As in the fairy tale

22:16

Wir wohnten in der Provence fasst  so ein bisschen wie im Märchen.

Nämlich in einem steinalten, ehemaligen Taubenschlag.
Unser Schlafzimmer befand sich ganz oben im "Turmzimmer" und so konnten wir vom Bett aus in den Nachthimmel blicken.
Und die Sterne zählen
***
So stiegen wir abends über die Hühnerleiter
Himmelsleiter nach oben,
 wo wir von dieser charmanten Dame schon erwartet wurden.
Wir verbringen unsere Ferien ja lieber etwas dezenter,
fernab von Bettenburgen und einheitsgrauen Betonklötzen.
  Natürlich haben wir uns nicht zwei Wochen in unserem Häuschen amüsiert, denn Frankreich ist gross und es gab schliesslich auch  einiges zu entdecken!
Zum Glück habe ich ja meinen wandelnden Reiseführer immer im Handgepäck. Und Mr. Big macht seine Sache wirklich großartig!
So ging es dann nach Avignon mit seiner berühmten Brücke und in den Papstpalast. Hier der Blick vom Dach:
 
Und hier ein kleiner Einblick:
Nein, das ist nicht das Schlafzimmer des ehemaligen Papstes oder einer französischen Prinzessin (war ja auch keine Erbse zu finden) sondern gehörte zu einer Kunstausstellung im Palast.

Wir haben uns eine Unmenge kleiner Bergdörfer angesehen.
Weil wir das lieben!
Oft macht das allerdings sehr nachdenklich, denn man findet hier  auch sehr viel Armut.
In windgebeugten, winzigen Häusern wird auf Klappstühlen gesessen und an Campingtischen gegessen ... ich habe mich oft gefragt, wie diese Häuser noch bewohnbar sind!
In Kirchen haben wir beobachtet das oben Netze gespannt wurden. Als Vorsichtsmaßnahme, weil sich der Putz löst und vor sich hin bröckelt ... hier und da stehen als dezenter Hinweis Opferstöcke und man legt gerne mal eine Münze mehr fürs Kerzchen aufstellen aus.

  Für uns ging es weiter,
hoch hinauf auf den bekannten Berg der Provence, dem Mon Ventoux.
Schafe laufen da mit einer Seelenruhe über die Strasse und der ganze Verkehr steht für eine Weile still.
 
 Weiter geht es an die Ardeche, die sich wie ein silberner Faden durch Täler und gigantische Felsen schlängelt.
Ein wirklich umwerfend und einmaliges Naturspektakel!
   
Und über dem ganzen Land  liegt ein zartlila Schleier ...
... ähem, habe ich euch eigentlich schon gesagt das ich Lavendel liebe ???
Beim nächsten Post serviere ich euch einen Burgunder, damit die Sache nicht ganz so staubtrocken wird.
Habt traumhafte Tage und geniesst diesen zauberhaften Summer light,
Meisje


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Huhuu liebes Meisje,

    wunderschöne Eindrücke, interessante Einblicke und spannend zugleich! Freu mich auch schon auf einen Burgunder mit dir - obwohl ich es nicht staubtrocken fand ;O)!

    Liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Meisje,

    die Provence ist wirklich traumhaft schön und deine Einblicke lassen gleich das Fernweh in mir hochkommen. Ich freue mich auf den Burgunder.

    Bei mir läuft übrigens gerade eine Verlosung. Wenn du Lust hast, mache doch einfach mit.

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  3. ....soooooooooooo schön :O)

    Danke für die traumhaften Bilder!!!!

    GGGGGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  4. Oh, diese Gegend liebe ich auch... Dieses wunderschöne Avignon. Und ja, die kleinen Bergdörfer. Hach. Deine himmlischen Fotos schicken mich einige Jahre zurück und machen gleichzeitig Lust auf Wieder-Hinfahren. <3

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe