I have a real treasure

23 März


Ich vermisse den Sonntäglichen Flohmarktbummel. Geht euch das auch so? Es ist so spannend sich einfach nur treiben zu lassen, nach nichts Besonderem Ausschau zu halten und dann, dann plötzlich findest du haargenau das Teilchen, was du dir immer schon gewünscht hast. Und wenn dann auch noch nach dem dazu gehörigen Handeln der Preis stimmt ... ich habe schon etliche, wundervolle Schätze auf diesem Weg gefunden und nach Hause getragen, ein herrliches Gefühl! Allerdings habe ich deshalb auch schon so manchens Kopfschütteln geerntet ... "Sieht bestimmt schön aus wenn es mal wieder einen frischen Anstrich bekommt ..." 

Nun, leider sind die Flohmärkte hier sehr rar geworden, und so manche Schnäppchen ersteigert man sich heute am Klapprechner, zuhause am Schreibtisch. Dabei kommt aber nicht dieses Abenteuer-Feeling auf, und es entstehen keine netten Gespräche. Man kann auch die schönen Dinge nicht in die Hand nehmen, sie aus der Näbe begutachten und die passenden Geschichten dazu erfahren.
Wie schön war es da, als ich beim Aufräumen und stöbern diverser Schachteln und Blechdosen einen kleinen Schatz gefunden habe! Ich kann es leider nicht mehr bestimmen, ob der Reif meiner Mutter oder Großmutter gehörte. Aber nach einem Tauchbad in kochendem Wasser und einem Stückchen Alufolie kam unter einer einer angelaufenen Schutzschicht ein funkelnder Schatz ans Licht!
Natürlich trage ich diesen Reif am Handgelenk ... die Figur diente hier lediglich zu Demonstrationszwecken ;o)
Auf meinen "Gretelies Post" hin stellten mir viele von euch die Frage, wie gross sie denn nun eigentlich ist ... zurecht! Ich bin eine fürchterliche Großaufnahmenfotografin, darum habe ich sie oben in einer Collage noch einmal "im Ganzen" für euch versteckt, neben den ersten Ostereiern ...
With lot`s of Love, Meisje

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Der Reif ist sehr schön! Und dann auch noch ein Erbstück!
    Wirklich ein Schatz!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,
    das hast Du einen klasse Schatz gefunden. Und wie schön, dass er noch von Oma oder Mama ist, ein Erinnerungsstück. Das hast Du auf dem Flohmarkt ja nicht, da hilft nur Phantasie.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann deine Flohmarkt Euphorie wirklich nachvollziehen!!! Ich liebe es auch über Flohmärkte zu schlendern und kleine, besondere Schätze zu finden!
    Wirklich wunderschöne Bilder!
    Liebe Grüße Mone

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Meisje,

    Der Reif ist wunderschön, genau mein Geschmack. So nostalgisch und verschnörkelt. Außerdem mag ich es Erinnerungsstücke von lieben Menschen zu haben.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde ja, die Flohmärkte haben viel von ihrem Zauber verloren... Ich bin aber nun auch schon ziemlich lange mit einem bekennenden Flohmarktverächter verheiratet, deshalb auch selten auf solchen unterwegs.

    Wenn es Dich mal in diese Gegend hier treibt: empfehlen kann ich Dir den Flohmarkt in Lüttich (B), der sonntagsmorgens und nur bis ca. 13 Uhr am Maas-Ufer stattfindet. Danach setzt man sich dann noch gemütlich in eine der Kneipen und genießt das lebendige Treiben in dieser hübschen Altstadt...

    Ich glaube, das muß ich bald auch mal wieder machen! <3

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Meisje,
    dein gefundener Schatz ist unglaublich schön. So einen Armreif findet man nicht einfach so. Und sucht man sogar danach wird man garantiert nicht fündig. So etwas sucht sich (und da bin ich mir sicher...auch wenn es etwas komisch klingt) seinen Besitzer selber aus. Es hat dich gefunden und du trägst ihn mit stolz und hast ihne wieder in vollem Glanz zum Strahlen gebracht. Bewahre ihn gut....er ist einfach nur traumhaft.
    LG und eine wundervolle Woche wünsche ich Dir,
    Deine Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Meisje,
    du glückliche Schatzsucherin!!! Wunderschön und wie immer so traumhaft fotografiert.
    Hab eine sonnige Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe