Of days of May, hearts and a white village

13:13

Sind das nicht ganz wundervolle Frühsommertage? 
Zuerst war der Maihimmel grau und nichts schien ihn zu trösten. Wir saßen abends wieder mit Socken und Kuscheldecken auf dem Sofa. Zwar auf seine Art gemütlich, aber für einen Wonnemonat eindeutig völlig daneben.



    Dann plötzlich stieg nicht nur das Quecksilber in die Höhe, sondern auch die Zahl meiner neuen Leserinnen. Herzlich Willkommen ihr Lieben, in meiner Welt. Ich bin entzückt und voller Freude, das ihr den Weg zu mir gefunden habt!

  In den Gartencentern muß man sich derzeit in eine lange Kassenschlange einreihen und sich in größter Geduld üben. Letztere gehört eindeutig nicht zu meinen Stärken ... aber wie schön ist es doch, heimzukommen, und die ergatternden Schätze zu bewundern.  Was für ein Spaß, Gemütlichkeit für das Sommerzimmer zu schaffen!
 Wieder einmal habe ich mich für Hortensien entschieden, dazu gesellt sich noch ein Buchsbäumchen. Alles was ich an Töpfen, Schüsseln und Körben finden konnte habe ich mit Rosmarin bepflanzt, zählt er doch eindeutig zu meinen Lieblingkräutchen! Hmmm, und wenn ich nur an Rosmarinkartöffelchen und Kräuterquark denke ... Yam Yam!
Ist es nicht einfach nur bezaubernd, einen freien Tag mit einem Frühstück im Garten zu feiern? Ein Picknick unterm schattigen Kirschbaum ist so ein bisschen wie Urlaub. Ein Maximum an Gemütlichkeit und Zufriedenheit. Probiert es bei Gelegenheit einfach selbst einmal aus!
  Für`s Wohnzimmer habe ich ein entzückendes Herz aus getrockneten Zweigen und zartem Beiwerk erstanden. Eine alte, umgedrehte Landkarte dient hier als Rahmen. Sie ist auch das einzigste Bild, das wir ín der ganzen Wohnung aufgehängt haben. Ich finde es viel hübscher, wenn Bilder und Rahmen nur wie zufällig an der Wand lehnen. Genauso mache ich es auch mit Spiegeln, gerne auch mehrere hintereinander. Hat auch den Vorteil, das man nicht so viele Löcher wieder dick mit Zahnpasta stopfen muss, wenn einen das Umräumfieber packt ;o)
   Die Fotos von dem weißen Dorf sind in Holland entstanden. Thorn ist ein ehemaliges Fürstentum von Äbtissinnen. Tatsächlich säumen hier nur sahnefarbene Häuser die engen Kopfsteinpflastergassen und man ist sofort diesem Licht und Zauber verfallen. Also solltet ihr mal wieder in NL sein, ein Abstecher nach Thorn lohnt sich in jeder Hinsicht!
  
  
     

       Ihr Lieben, geniesst diese leichten Tage. Auch einmal nichts zu tun ist durchaus erlaubt ... das Leben sollte gelebt und nicht ertragen werden!
  With Lot`s of Love, Meisje
                

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Liebe Meisje - ich danke Dir für Deinen Kommentar DOPPELT! - zum einen für die berührenden Zeilen! UND dafür, dass ich so Deinen Blog entdeckt hab - ich melde mich von Herzen gerne an und will noch mehr lesen!
    Hab ein schönes Wochenende
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    so schön wieder von Dir zu hören und zu lesen!
    Deine Bilder sind immer wie ein kleiner Urlaub, so beruhigend, fast ein bisschen wie aus einer anderen Welt, in der die Uhren noch langsam laufen und ticken. Das Örtchen Thorn muss ja eine faszinierende Stadt sein, die Bianca von Wohnlust hat vor kurzem davon berichtet und nun sehe und lese ich auch bei dir davon.
    Wir haben ja mal in AC gewohnt, da war man immer so schnell in den NL.
    Vielleicht sollte ich trotzdem mal einen Abstecher dort hin machen. Jetzt hast du mich richtig richtig neugierig gemacht!
    Herrliche Bilder sind das, und wundervoll beschrieben.
    Liebe Elke, danke dir für deine immer so lieben Zeilen und hab noch ein wundervolles Wochenende.
    Wir haben heute einen Mix aus Regen, Wolken, Sonnenschein. Fast wie im April ;-)))
    Drück dich...Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. uuups wo ist mein Kommentar geblieben ...futsch ..
    Liebe Elke ..
    falls Du jetzt einen doppelten Kommentar bekommst ,schad ja nüscht ..
    Ich weiß jetzt das ich nach Holland muss:))
    Deine kleiner Spruch ist total schön ..
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbare Bilder!
    Komisch, ich entscheide mich auch immer für Hortensien! Sind meine Lieblingsblumen!
    Es grüsst ganz lieb
    Die
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh, ist das schön, die weißen Mäuerchen, daaa wäre ich gerne mal spitzen gegangen. Und dieser Spruch, für den werde ich Dir wohl ewig dankbar sein - ich kannte ihn nicht. Und nun gehe ich in Gedanken auf Wolken spazieren - wie schön ist das denn!!?? Das ist dann meine Ville Blanche, so mit Wolkenwabern :))
    Danke für diese Stimmungen, die Du mit Deinem Post bei mir auslöst, das hatte ich wirklich heute nötig, als hättest Du es geahnt. Alles Liebe Dir, die Méa, der es nun wieder gut geht...

    AntwortenLöschen
  6. Ein ganz wunderschöner, leichter Post, der mir so gut gefällt, herrlich die Bilder von den Pflanzen und vor allem von diesem weißen Dorf, von dem ich noch nicht viel wusste, aber doch wohl da hin muss, es sieht total verwunschen aus.
    Ich wünsche dir ein ganz schönes Wochenende, herzliche Grüße, Cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    Ein bezauberndes Städtchen :-)
    Wunderschöne Bilder und ein klasse Spruch.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    ja,der Wonnemonat Mai hat sich etwas geziert und ich dachte sogar mit dem April getauscht. Doch allmählich scheint die sie und damit der Sommer anzukommen.
    Einen hingestellten Spiegel habe ich auch -Na gut -eher beiseite gestellt,der Nachteil ist ich sehe nur meine Füße :-D
    Nee, im Ernst ;-) ansonsten mag ich das auch gerne leiden mit so richtig großen Bildern als toller Hingucker.
    Hab mal wieder lieben Dank für deinen so schönen Bilder und die netten Zeilen.
    Ich wünsche dir noch ein tolles Wochenende
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    Thorn muss ein wunderschönes Städtchen sein. Werde ich mir in den Sommerferien bestimmt einmal anschauen.
    Deine Bilder von dort sind wunderbar.
    Bianca von Wohnlust hat auch einen Post über dieses Örtchen in den letzten Tagen gepostet.
    Spiegel finde ich immer schön, leider habe ich gestern keinen auf dem Flohmarkt gefunden...dafür ein altes Kännchen ☺
    Dir einen sonnigen Sonntag und ganz liebe Grüße nach OL
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    so ein schöner Post von dir mit wunderbaren Fotos, was einfach Freude macht. Thorn kannte ich bisher nicht, es scheint ein hübsches Städtchen zu sein.
    Sei lieb gegrüßt
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  11. Soooo schön geschrieben und fotografiert - also "muß" ich jetzt mal nach Thorn, das ich auch nicht kenne... Ich lasse einen lieben Gruß hier!

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe