Von P-Tartes und hausgemachtem Vanillzucker

22 Januar

 
 Mais non Mesdames et Messieurs, sie kommen nicht aus Paris wie ihre himmlischen Schwestern, 
diese unwiderstehlichen Macarons. 

So gut sie auch schmecken und so hübsch sie auch sind, ihre Zubereitung ist eine hohe Kunst und gehört in die Hände eines begnadeten Pâtissiers!
Denn obwohl ich einen recht anspruchsvollen VHS Kurs zur Macaron-Herstellung belegt habe,
bin ich zuhause schon oft an ihrer Herstellung gescheitert.

Es gibt einfach so vieles zu beachten, von dem Mahlgrad des Mandelmehls bis hin zur Größe bzw. dem Gewicht der Eier. Ich bin manchmal schon beim Einkauf mit der Herkunft und dem Legedatum frischer Bioeier überfordert ;o)

Zuverlässiger in der Zubereitung sind da ihre Dänischen Schwestern,
nämlich P Tartes.
Mit nur wenigen Zutaten sind sie schnell gezaubert und zudem
eine herrliche hausgemachte Nascherei!

P-Tartes:

200 g dunkle Schokolade
Vanilleschote
100 g Erdnüsse, halbiert und ungesalzen
75 g kleine Marshmallows


Die Schokolade im warmen Wasserbad schmelzen und mit den restlichen Zutaten verrühren.
Mit zwei Teelöffeln kleine Kugeln auf Backpapier setzten und trocknen lassen.

 
 
 Eingewickelt in Backpapier oder in einer hübschen Dose sind sie ein ganz wunderbares Mitbringsel für kleine Naschkatzen, Süßschnäbel und Gastgeber.
 Die ausgeschabte Vanilleschote werfe ich nicht weg, sondern stecke sie in ein fest verschließbares Glas mit üblichem Haushaltszucker.

So habe ich immer duftendenVanillezucker zur Hand,
 völlig ohne künstliche Aromen, gut und günstig.
  
Nun ja, oui, ich bin ein richtiger Schokoholic. Ich  liebe diesen zarten Schmelz der Schokolade in Kombi mit einem herrlichen Tässchen Kaffee ...
Sind so kleine Glücksmomente, die das Herz umspülen.


Zum Frühstück gönne ich mir gerade jetzt beim frostigem Erkältungswetter einen Vitamincocktail,
mit einen Smoothie für den Start in den Tag:

 Den Saft von zwei Orangen aufgefüllt mit einem Glas Buttermilch - gibt richtig Power
und schmeckt absolut fruchtig und lecker!

Probiert es doch einmal aus!


 Ich wünsche euch viele solcher kleinen, gestohlenen Momente die langsam auf 
 eurer Seele zerschmelzen, zartbitter und süß ...

With hugs and kisses, Meisje 
  

You Might Also Like

21 Kommentare

  1. Als ich den schönen Eiffelturm gesehen habe, ging mein Herz auf!
    Danke für das leckere Rezept! Das muss ich einfach mal ausprobieren!
    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein himmlischer leckerer Post,mit verführischen Fotos.
    Eigentlich sollte das Jahr nicht so Süß anfangen,aber ich werde
    das Rezept ausprobieren die sehen so gut aus

    Sei lieb gegrüßt

    Monika

    AntwortenLöschen
  3. So schöne Bilder und der Post ist zuckersüß.
    Ich liebe auch Süßes. Momentan bin ich aber auf Verzicht.
    Tut auch mal gut zwischendurch.
    Meine Vanillezucker mache ich mir auch immer selbst.
    Kann man mit gekauften nicht vergleichen, gell?
    Liebste Grüße du Süße
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen
  4. ....das ist aber eine verlockende Nascherei und superschön präsentiert, tolle Fotos.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Meisje,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar,hat mich sehr gefreut.Du hast recht,Koblenz ist 35 km von uns entfernt.Mit der Zubereitung von Macarons hast du mich zum schmunzeln gebracht....wollte ich immer mal backen.Nun werde ich das schön sein lassen ;).Das andere Naschwerk sieht so lecker aus,leider darf der Göttergatte keine Nüsse essen.Vielen Dank für den schönen Post und habe ein tolles Wochenende.
    Liebste Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    was wäre ein Tag ohne Schokolade? Nichts....ein verlorener Tag.
    Deine kleine Schokoküsschen sehen total lecker aus.
    Verführen zum Nachmachen.
    Auch Deine Bilder sind wieder wunderbar.
    Hab einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hmmh... Die kleinen Schokokugeln sehen lecker aus ... Ich liebe Schokolade ...und esse auch Tal. Ein kleines Dtückchen ( manchmal auch mehr ) ...muss einfach sein ...mein Spruch ist immer : Schokolade ist Gottes Antwort auf Brokkoli ;)
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke
    Ich bin auch ein richtiger Schokoladenholic. Ich kann kein Tag sein ohne Schokolade. Sehr zum Leidwesen meiner Haut. Die ist dadurch nämlich ziemlich unrein.
    Deine Bilder sind wieder mal wunderschön und die Schokolade so toll verpackt.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    super-lecker sehen die aus:)
    Und da ich Rezepte mit wenigen Zutaten mag, werd´ ich das mal ausprobieren!!
    Du hast diese Leckerei wieder einmal toll präsentiert - eine wunderschöne Geschenkidee!!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke,
    Du bist eine Meisterin der Verführung, seufz...
    Ich gehe morgen Marshmallows und Buttermilch kaufen.
    Wunderschöne Bilder und so schön in Szene gesetzt.
    Bin schon ganz gespannt wie die P-Tartes schmecken.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Ich bin auch einen süßen Zahn. In Amsterdam habe ich von einem französischen Konditor gelernt Macarons zu machen. Sie arbeiten auch gut zu Hause.
    Liebe Grüsse,
    Barry

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    deine Rezepte sind immer sehr fanthasievoll. Wie schön wäre es auch mal die "Werkstätte" in ganzer größe zu sehen. Ehem........deine Küche meine ich.

    VG aus HH Aurelia

    AntwortenLöschen
  13. Blogging is the new poetry. I find it wonderful and amazing in many ways.

    AntwortenLöschen
  14. Ja, und sogar deine Bilder haben einen Schokoladenhauch, ein ganz zartes Goldbraun zieht sich da hindurch und man meint fast, sie duften...
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  15. Dankeschön für das leckere Rezept.....wird unbedingt mal ausprobiert.
    Zuckersüße Bilder.
    Drück Dich
    Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Die sehen aber lecker aus, Elke!
    Schöne Bilder!!!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Meine liebe Elke,
    ich liebe Deine Rezepte! Habe ich Dir eigentlich schon geschrieben, dass ich schon fast alle nachgemacht habe?!
    Dein Brot macht uns jeden tag aufs neue glücklich und satt :o)
    Heute habe ich mir Dein Vitamincocktail gemacht und ich muss sagen, es ist wieder ein Volltreffer! Ich trinke Buttermilch sehr gern aber mit dieser Orangennote schmeckt es einfach toll!
    Hab eine schöne Woche und ganz viele glückliche und leckere Momente :o)
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  18. oh, das ist ja eine gute Idee!! Danke für den Tip!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Eine wahre süße Verführung. Als ich Macarons las, schwelgte ich gleich in Erinnerungen.
    Mein Liebster hat mir ein Backbuch zu diesem Thema geschenkt. Leider fehlt jedoch die Zeit.
    Traumhaft, Deine Bilder und lieben Dank für das herrliche dänische Rezept, welches 1.000x schneller
    geht und sicher köstlich schmeckt.
    Hab einen schonen Tag. Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Elke,
    mache mir zur Zeit auch Orangensäfte (zum vorbeugen), aber mit Buttermilch, das werde ich mal ausprobieren..., hört sich lecker an.
    Ach und die P Tartes ,super , da werden meine Kinder bestimmt begeistert sein ;0)
    Deine Aufnahmen sind mal wieder wunderschön, bin jedes mal aufs Neue begeistert.
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Liebe Grüsse
    Silvie

    AntwortenLöschen
  21. Sensationelle Bilder! Die selbstgenähten Papiertüten schauen echt bezaubernd aus! LG Kerstin

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe