Von anmutigen Blumen und einem alten Franzosen

30 April



Was für eine romantische Atmosphäre herrscht nun in unserem Wohnzimmer!
      Mit ihrer langen Silhouette
wirken diese weissen Rosen beinahe anmutig und elfenhaft.
Der alte Eimer ist ein glanzvoller Partner für dieses voluminöse Bündel in
 verspielter Rüschenoptik.
 
  Beinahe eine kleine Liebeserklärung an das nahende Wochenende.

Heute schon wünsche ich euch ein recht perfektes,
und all den Teilnehmerinnen unter euch am Samstag 
viel Spass in Koblenz !!!

 
 Filigrane und feinfühlige Formen haben die kleinen,
 schwimmendnen Blütenköpfchen im Wasserglas.
Alternativ kann man Gänseblumen natürlich
 auch in der Küche verwenden.
Eine Handvoll frischgepflückter Blütenknospen auf die Bärlauchsuppe, 
aufs Butterbrot oder auf grünen Salat gestreut, s
chmeckt herrlich, beinahe nussartig. 
 Ich bin ein absoluter Gänseblümchenfan! 

In den Gärten von Google habe ich 
eine himmlische Legende für euch gepflückt:
 Kurz vor der Weihnachtszeit soll Maria für ihren Sohn Jesus
künstliche Blumen gebastelt haben,
eine kleine wunderhübsche Blüte mit kleinen weiße Blütenblättchen,
die um eine goldene Scheibe gereiht waren.
Bei der Arbeit soll sich Maria in den Finger gestochen haben
 und ein wenig von ihrem Blut hat die Blütenblättchen an den Spitzen rosa gefärbt.
Jesus war so entzückt von den reizenden kleinen Blumen,
dass er ihnen Leben einhauchte.
Und seit dieser Zeit blühen Gänseblümchen auch manchmal sogar im Winter...









Wenn mich traurige Nachrichten erreichen ist das für mich immer ein Grund,
mich kopfüber in die Arbeit zu stürzen.
So habe ich in dieser Woche sämtliche Ärmel hochgekrempelt
und es tatsächlich geschafft, ein paar kleinere Projekte fertig zu stellen.
 
  Zunächst etwas zaghaft habe ich diesen gemütlichen Hocker 
(wirklich von einem waschechten Mainzer Franzosen ; )
von seinem fürchterlichen Bezug befreit.
Mein Mut wurde schnell belohnt,
denn darunter verbarg sich ein festes Leinen.
 Mit ein paar Alters- und Gebrauchsspuren,
was ihn in meinen Augen nur noch kostbarer macht ; )

   
 
Hier noch einmal vorher:
Mir doch eher etwas zu tantig,  zu verstaubt und zu verblasst. 



Und das Nachher:
 Eine verspielte Rüschenoptik mit einem rauhem, rustikalen Kern.
 
Und nun, nach diesem wirklich elfenlangen Post, 
schicke ich euch mit allen meinen guten Wünschen in den Wonnemonat.

Tanzt um die Mai Feuer, seid unbeschwert und leicht und frei.

Hugs and kisses,
Meisje


You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Was für ein toller Post....danke dafür! Lieben Gruß isa

    AntwortenLöschen
  2. Das ist alles einfach himmlisch!
    So bin ich fasziniert von den Bildern und schwelge nun ein wenig in Nostalgie.
    Der Hocker ist aus furchtbar schrullig jetzt richtig anmutig gediehen....ich bin davon restlos begeistert.
    Wünsche dir einen herrlichen Wonnemonat!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Toll einfach nur ein schöner Post mit wunderschönen Bildern! Hab einen wundervollen 1.Mai,
    LG Justys

    AntwortenLöschen
  4. Toll einfach nur ein schöner Post mit wunderschönen Bildern! Hab einen wundervollen 1.Mai,
    LG Justys

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Meisje,
    wow, was für ein superschöner Hocker!
    Überhaupt zeigst Du uns wieder wunderbare Bilder, Deine Posts sind einfach immer ein Genuss.
    Heute gefällt mir aber am allerbesten die kleine Legende über das Gänseblümchen. :-)
    Hab einen schönen Tag.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  6. Die Rosen sind ein Traum!
    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Elflein, wie schön Dein Post ist. Und ich hab da auch was für Dich: Die kleinen Gänseblümchen sind die Kinder der Sonne, sie öffnen ihre kleinen hübschen Sonnengesichter, wenn ihre Mama über ihnen steht, sie fröhlich zu grüßen und ihr Freude zu bringen, damit sie sie wärmt. Einen zauberhaften ersten Mai voller Magie und KRAFT, weiterhin die Räume unseres Lebens zu durchschreiten - na, ich wusel da ja eher durch, hihi.
    Ganz dicken Drüüüücker, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  8. Was habe ich genossen von Ihre wunderbaren Fotos!
    Und ich wünsche Ihnen einen schönen Monat Mai!
    Bisher haben wir als Kinder Haarkranzen gemacht von Gänseblümchen.

    Herzliche Grüße,
    Gerry

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    Was für ein wunderschöner Post :-)
    Die Geschichte von den Gänseblümchen gefällt mir sehr.
    Der Stuhl ist der Hammer.
    Ich hoffe, Du hast keine ganz schlimmen Nachrichten erhalten und es geht Dir gut.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. liebe Elke,
    das hört sich nicht so gut an was du schreibst, ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist, wie es hier rüberkommt. Schade dass du morgen keine Zeit hast, hätte mich gerne mit dir unterhalten.
    Der Hocker ist sagenhaft, aber weißt du, das Foto der Gänse mit den Wassertropfen, das finde ich sensationell, so schön.
    es leuchtet richtig. Hab einen schönen Mai, herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    ich hoffe, es waren nicht zu traurige Nachrichten, die Dich erreicht haben.
    Aber ich finde Deine Arbeiten so schön, der Hocker ist klasse.
    Und die Idee mit den Gänseblümchen probier ich auch mal aus. Ich habe noch nie welche gegessen.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend und morgen shoppen und quatschen wir für Dich mit.
    Sei ganz lieb gegrüßt meine Liebe,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Was für himmlischer Post voll zarter Schönheit und Poesie............so eine zauberhafte Geschichte und das Gänsebild ist einfach traumhaft schön, ich liebe es! Dann noch diese herrlichen Rosen - wie sehr ich mich freue, wenn sie auch wieder im Garten erblühen - und der atemberaubend schöne Franzose.........wie gut, dass du seine wahre Schönheit ans Licht gebracht hast! Hoffentlich geht es dir bald auch wieder rundum gut, ich schicke dir ganz viel Kraft und liebe Gedanken,

    ein schönes Wochenende und allerliebste Maigrüße, bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke,
    Ich bin auch ganz verzaubert von deinem/diesem Post.
    So schön ist er.
    Die Geschichte mit den Gänseblümchen ist genauso wundervoll wie
    Dein toller Hocker!
    So viel Glück hattest du, das du ein so schönes "drunter" ausgepackt hast.
    Ich wünsche mir das es dir wieder gut geht!
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Mein liebes Meisje,
    ich habe Deinen Besuch wieder sehr genossen. Es ist einfach herrlich mit Dir zu schnacken, aber noch herrlicher sind heute Deine Fotos und Deine Arbeiten. Der Hocker ist ganz ähnlich wie meiner und soll ich dir was sagen? Ich liebe ihn wie am ersten Tag. Die zarte Eleganz gepaart mit etwas rustikalem und rauem. Ein Traum Dein Höckerchen ♡♡♡ Hast du wieder prima gemacht und zauberhaft in Szene gesetzt.
    Ich hoffe, du hattest gestern einen erfolgreichen Tag und ordentlich was aus der Garage verkauft - haha ;o)

    Drück Dich Liebes! Wie hören und sehen uns...

    Deine Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Ganz lieben Dank, liebstes Meisje, das Kompliment kann ich nur zurückgeben........auch hier bei dir träumt es sich einfach wundervoll!

    Einen traumhaften Frühlingsabend (hier ist es ziemlich warm) und allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  16. Welch ein Zauber Deine Bilder wieder innehaben, liebe Elke.
    Herrlich, die weißen Rosen üppig dekoriert. Und den Tipp
    mit den Gänseblümchen nehme ich mit und werde sie kosten ;-)
    Dein Hocker gefällt mir sowohl vor als auch nach der Verwandlung.
    Ich mag ja sehr gerne verblasste Farben.
    Ein wunderbarer Post, lieben Dank dafür.
    Hab einen schönen Tag!
    Lieben Gruß, Heike

    AntwortenLöschen
  17. Ich tut mir leid,daß dich schlechte Nachrichten erreicht haben.Hoffe es geht dir wieder besser.....Dein Post ist wieder ganz zauberhaft,die Rosen im Eimer sind so schön.Die Verwandlung deines Hockers finde ich auch mehr wie geglückt,er ist nun eine richtige Schönheit.
    Liebste Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke,

    schade dass Du es am Samstag nicht geschafft hast, gerne hätte ich Dich wiedergesehen, dann eben wieder beim nächsten Mal. Gänseblümchen liebe ich auch sehr und hier in unserem noch nicht vorhandenen Garten blühen sie im Moment auf dem Unkraut. Ich gehe immer mal wieder vorbei und zupfe mir ein Händchen voll ab. Das Schwänefoto ist ein tolles Foto und lädt zum Träumen ein, dies kann man sicher auch ganz wunderbar auf Deinem neugestalteten Hocker der ein richtiger Hingucker geworden ist.

    Alles Liebe und Gute
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe