Direktverbindung ....

21:15

Da plaudere ich eben noch aus meinem Nähkästchen, 
und schwups, schon entdecke ich auf dem nächsten Flohmarkt einen wundervollen Stand mit alten Stoffen und mit ... 
vielen KNÖPFEN! 
Ich liebe es ja, in solchen Kisten zu wühlen um ihnen ganz genau auf den Grund zu gehen. 
Um im Verborgenen Schätze zu finden, sie zu heben um dann mit ihnen wieder aufzutauchen.

Zuhause zog ich mich mit diesen herrlichen Silberlingen  
und Ideen im Kopf gleich zurück in meine persönliche, kleine Schutzzone, in meine Arbeitsecke.

 

  Denn weil so ein bisschen blink-blink ja immer schön was hermacht, 
habe ich mir daraus ein paar neue Silberringe in der Sparversion geschmiedet.

*** 
 Und was brauchst du dafür, außer Knöpfe?


 Ein Stück festen Draht,
 eine kleine Zange und einen Kochlöffel oder einen Weinkorken, 
je nachdem wie groß du den Ring haben willst oder brauchst. 
 Du solltest ihn zum Messen neben den Finger halten, an dem der Ring später einmal stecken soll. 
Er gibt dir später Halt beim Wickeln und stabilisiert das Drahtgerüst.

Ich habe ein kleineres Gartengerät genommen, es passt ganz prima in der Dicke für
meinen Ring- bzw. Mittelfinger.
Warum nur erinnert es mich immer an Gretels Hänsel, 
der mit dem knorrigen Stöckchen in dem schiefen Häuschen und dem warmen Öfchen ...

Egal, mogeln bringt hier gerade gar nichts, denn der Ring soll ja später 
schließlich perfekt an deinen Finger passen ;o)

 
 Nun geht alles ganz schnell und ganz einfach: 
Du wickelst mittig ein Stück Draht um das Hölzchen, das du eine geschlossene Rundung hast. 
Dann biegst du die Enden noch einmal um, sie müssen zu dir hin offen sein. 
Sie müssen dich anschauen!
Dann nimmst du einen Knopf deiner Wahl und fädelst ihn auf.
        Jetzt hast du schon ein gezacktes Blütenblättchen  
auf einem silbrig glänzenden Stängel.  

 
 
 
    Die beiden Drahtenden fixierst du mit einer kurzen Halbdrehung.
Und dann beginnst du die Enden um den Knopf zu wickeln. 
Zuerst wickelst du ein Ende, danach das zweite Ende, genau in die entgegen gesetzte Richtung.

Du baust aus dem Draht ein kleines, gemütliches Nest für den Ring. 
Mehr ist das nicht!

***
Das muss nicht korrekt sein, im Gegenteil. 
Es wirkt lebendiger wenn es das nicht ist. 
Und nur so bleibt es auch einzigartig, d/ein ganz persönliches Schmuckstück eben.

  
Je größer der Knopf ist, umso pompöser und auffälliger wird er Ring. 
Aber, das ist natürlich Geschmacksache und muss zu seiner Trägerin passen.

Hab Spass,  be you! 
  Diese Ringe finde ich auch eine bezaubernde, 
kleine Geschenkidee für eine liebe Freundin oder Kollegin.

 
Ihr Lieben, habt eine ganz zauberhafte Zeit, eine  glänzende Zeit.

With Hugs & 
   
 euer Meisje

You Might Also Like

21 Kommentare

  1. sooooo zauberhaft und genial deine idee! danke, für diese wunderbare inspiration!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  2. Nee... Meisjelein... ich fasse es nicht... also wirklich... wenn du auf solche Idee kommst, dann ist meine Fensterbank... nur eine Kleinigkeit für dich! Sowas, unglaublich! Wie kommst Du auf solche Ideen? Siehst Du, dass du mich fällig sprachlos machst... Da muss frau erst auf die Idee kommen aus einen Knopf und Draht einen Ring zu machen!
    Nein, ZAUBEREI ist DAS!!!
    Ich bin sowas von beeindruckt, WOW!
    Meisjelein, sind das Stulpen, wo die Ringe da drauf liegen?
    Genial... und wieder zeigst Du, was reich sein bedeutet. Und die Wertschätzung, nicht nur der von dir gefundenen Schätze, aber vor allem die Wertschätzung dir selbst gegenüber, deiner eigenen Gaben, deiner Kreativität :))
    Und das macht nicht nur deine Ringe so kostbar, das macht Dich Meisje so kostbar :))
    Du bist ein Geschenk :)) Danke, dass du es uns gezeigt hast, hab noch schönen Abend und wundervolle Augusttage, Deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  3. Zauberhaft meine Liebe...... dagegen sehen meine Drahtgebilde richtig stümperhaft aus *g*
    Bin aber auch etwas grobmotorisch :-)

    Ich wünsch dir eine gute Nacht!!!!!!!

    Drückerle
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine wunderschöne Idee ♡ da muss ma auch erstmal drauf kommen :)
    Liebe Grüße Jasi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke
    Das ist eine ganz wundervolle Idee! Aus alten Knöpfen Ringe zu kreieren....und du hast so schöne gefunden! Die sind alle wunderschön geworden und jedes Stück ein Unikat.
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wie klasse sind die denn... Super super schön, nicht nur die Idee sondern auch deine ausgestellten Ringe.... Ich möchte auch so einen haben.... kann ich so einen auch bei dir kaufen?
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    Das ist ja mal eine geniale Idee :-)
    Die Ringe sind super schön geworden.
    Bin schwer begeistert !!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hinreizend sind Deine Ringe geworden.. lächel! Mit dem Silberdraht drumherum.. wirkt der Ring einfach wunderbar ;)) Danke für diese schöne Inspiration! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke!
    Einfach himmlisch und traumhaft schön diese Ringe.
    Eine unendlich tolle Idee alte Shabby Knöpfchen richtig edel zu präsentieren. Das gefällt mir sehr ☺...
    Könnte mir sowas auch noch in größerer Form als Serviettenring vorstellen. ....hm ich muss unbedingt im Nähkästchen meiner Mama kruschteln.
    Mal sehen ob sich da eventuell was Feines findet.
    Dir wünsche ich nun eine wunderschöne Woche!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Elke
    da sieht man wieder es muss nicht das teuere aus dem Juwelierladen sein,nein viel schöner sind deine exclusiven Einzelstücke,ich werde es ganz bestimmt ausprobieren,vielen Dank für diese zauberhafte Idee;.))
    hab eine wunderbare Woche ...ggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine geniale Idee! Und so schöne Blingblings hast Du gefunden...als Kind war eines meiner Lieblingsspielzeuge die Knopfdose aus dem Nähkästchen meiner Mutter. Es war eine ausgediente Hautcremedose im typischen Blau ;-) Stundenlang konnte ich die Knöpfe sortieren und ordnen und sie hinterher klöternd wieder in die Dose zu befördern.
    Habe es fein, liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    was für zauberhaftes Geschmeide und so einzigartig!!!
    Ich wäre mir nur nicht sicher, ob ich an deiner Stelle, mich davon trennen und es verschenken könnte.. ;-)
    Sichher bin ich mir aber, dass ich auch mal in meiner unendlichen Knopfsammlung wühlen sollte. Hab dank für die Inspiration und fühle dich herzlichst umarmt!
    deine Karin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Elke,
    was für zauberhafte Schätze du da gefunden hast - das sind ja wunderschöne Knöpfe!!! Und deine Idee, davon Ringe zu machen - einfach toll...Vielen Dank für diese Inspiration. Deine Bilder dazu sind sooo schön, wie immer!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Elfelein, der KRATZER!!! Ist das der Knaller! Tatsächlich aus Hänsel und Gretel, keine Frage. ZU schön! Bei den Knöpfen aber frag ich mich, mach ich nun damit auf? Oder zu?... hihi
    Ganz schön edel, die Teilchen. Und Deine Fotos erst... oiii. Du lachst Dich bestimmt schlapp über meine gebastelten Fotos des Mäusetheaters, aber ich denke, gerade, weil die so schräg sind, kommen die gut rüber.
    Musst mir mal Nachhilfe geben ;))
    Alles alles Liebe, so habe es nun märchenhaft, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  15. Mensch Meisje,
    da hast du dir aber was zauberhaftes um den Finger gewickelt und mich gleich mit. Aus deinen gefundenen Glitzerknöpfen einen neuen Schatz zu kreieren, war eine geniale Idee. Schön, dass du uns in deine Silberschmiede eingeladen hast und den Werdegang deiner Ringe so schön zeigst. Da zeige ich sicher meinen Mädls, denn Knöpfe sind genügend vorhanden.
    Genieße das letzte Augustwochenende mit lieben Grüßen von
    Manuela.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Meisje,
    wenn ich mir deine Blog so anschaue, dann muss ich noch viel lernen. Wirklich schön und liebevoll gemacht.
    Liebste Grüße Emma

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Meisje,
    wenn ich mir deine Blog so anschaue, dann muss ich noch viel lernen. Wirklich schön und liebevoll gemacht.
    Liebste Grüße Emma

    AntwortenLöschen
  18. Hallo meisje,
    sehr hübsch, deine Ringe! Finde ich ja toll, Schmuck selbst zu gestalten - so sind es echte Unikate.
    Habe auch vielen Dank für deine netten Worte auf meinem Blog.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke.

    was für tolle Ringe Du da gezaubert hast. So schön sieht das aus. Ich hab ja leider zwei linke Hände für solche Basteleien. Dir sind sie sehr geglückt, jedes für sich ein richtiges Einzelstück :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Elke,
    ich komme dann mal schnell übers Flüsschen und bei Dir vorbei, dann basteln wir zusammen weiter.
    Die sind ja wunderschön, so einen möchte ich auch. Ich werde jetzt direkt meine Knopfkiste durchwühlen.
    Hast Du den Silberdraht aus dem Bastelladen?
    Ich wünsche Dir viel Freude beim Tragen der Ringe und ganz liebe Grüße herüber zu Dir,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Elke,
    zuerst mal vielen lieben Dank für deinen Besuch und lieben Kommentar -
    wir waren ein paar Tage im Elsass - herrlich - zwei Flohmärkte besucht - so schön -

    Basteln tue ich auch für mein Leben gern - deine Ringe sind ganz bezaubernd geworden -
    ich liebe es, wenn tolle Ideen umgesetzt werden und dabei solch wundervolle Unikate rauskommen -

    hab eine wundervolle Zeit -

    herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe