Von Nestzwergen und einer Gewinnerin

14 März

 
  
Ich bin viel zu ungeduldig für eine aufwendige Osterdeko,
die mehr als drei Arbeitsschritte erfordert. 
Eier auspusten, um sie halb blind wegen den damit verbundenen Sternchen vor den Augen
anzupinseln, fällt bei mir nicht unbedingt in die Kategorie Kinderspiel.

Gefärbte Eier aber zu guter Letzt noch mit
einem Glitzerbildchen und einem Hasenschulenmotiv zu bekleben,
war und ist einfach nicht mein Ding. 
Auch meine Kinder hatten schon damals keine Lust mit mir Ostereier zu bemalen 
und mit was auch immer zu bekleben. 
Sobald ich Blechdosen, Färbetabletten, Kleber und Federn auf den Tisch stellte, hatten sie entweder 
 a)  eine dringende Verabredung, b) plötzlich einen Migräneanfall oder
               c) mussten augenblicklich für einen angekündigten Mathetest üben.                                                            Freiwillig!!!
Klar, das ich dann nach mehreren gescheiterten Versuchen die Sache mit dem Eiermalen
erstmal auf Eis gelegt habe.

 Mit Beginn des einundzwanzigsten Jahrhunderts warten also bei uns
keine Bodenvasen mit frisch geschnittenen Zweigen darauf,
um mit ausgeblasenen Hühnereiern an einer dünnen Schnur aus Nähseide geschmückt zu werden.
 Und seitdem  verbinde ich Ostern auch nicht mehr mit gefärbten Eiern.
Viel eher mit dem unwiderstehlichen Duft von frisch gebackenem Hefezopf. 
Mit Donauwellen und einer gut gefüllten Kaffeetafel die nur so platzt vor Familie und Freunden. 
Und mit einer wie zufälligen wirkenden Deko obendrauf. 
Muß ja keiner wissen, wieviel Arbeit dahiner steckt. 

 Das will ich, und zwar am Liebsten jeden Tag!

 


          

  Es gibt wirklich Anschaffungen, die machen sich erst im Laufe der Jahre bezahlt.
Jedes Frühjahr krame ich die Schachtel mit den hundert Wachteleiern hervor
 und verstecke die kleinen Nestzwerge in alten Backformen, 
auf dem Küchentisch und zwischen kleinen Blumenzwiebeln.
 Da bleibt es natürlich nicht aus, das die ein oder andere Schale zu Bruch geht.

 Ihnen gebe ich eine ganz besondere Chance, 
denn gerade sie sind es , die eine zufällige Liason mit dem ersten frischen Grün eingehen.
Man muß genauer, beinahe zweimal hinschauen um sie zwischen den lindgrünen Blättchen zu entdecken.
Versteckt, wie ein schüchternes Piepsen ...

... freshness and very simplicity. 

  Habt eine wunderwunderschöne Frühlingswoche,

Meisje ...

  

....  Moment. Mooooooment!!!

 
 Die Gewinnerin der Liefde voor Brocante steht nun fest.
 Das Heft geht an Yvonne ohne Blog!

Liebe Yvonne, bitte melde dich bei mir, damit ich dir deinen Gewinn rasch zuschicken kann.

You Might Also Like

24 Kommentare

  1. Hallo liebe Nachbarin,
    erstmal Glückwunsch an Yvonne.
    Ich glaube, ich muss nächste Woche in Holland auch mal nach einer Dekozeitschrift schauen.
    Und ich finde Deine so einfache aber doch aufwendige Deko wunderschön.
    Eier auspusten mag ich auch nicht, ich bediene mich da lieber im Dekogeschäft.
    Aber Wachteleier mag ich auch sooooooo gerne. Besonders, wenn einer der Männer aus Versehen daraus Eierschalenallerlei macht...
    Die Idee mit der Backform mopse ich mal gerade, nicht böse sein...
    Dir einen schönen Abend, Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Meisje,
    danke,danke für deine beflügelten Geburtstagswünsche die mich in Wien erreicht haben. Meine Freude war riesengroß.
    Den Willen Eier zu bemalen, haben auch nur meine jüngeren Spatzen ,die Älteren werden plötzlich unsichtbar.
    Wachteleier finde ich famos, diese zarten gesprengelten Eierchen machen überall eine gute Figur.
    Mir gefällt es ,wie du sie einsetzt. Alle Farben harmonieren miteinander. Besonders schön, finde ich die Vorstellung, dass ihr fröhlich gemeinsam am fein gedeckten Tisch, mit Donauwellen Ostern feiert. :)
    Gratulation an die Gewinnerin Yvonne.
    Einen feinen Montagabend und alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    ist das wieder schön bei dir...ganz schlicht und zufällig sieht es aus - das gefällt mir am besten - auch die Idee mit den alten Backformen!!! Einen Eierbaum gibt es bei uns auch nicht...aber ein paar Eier ausblasen werde ich schon noch...die bleiben aber natur und kommen in einen Drahtkorb mit Heu...o.k. und vielleicht kommen auch ein paar Federn dazu. Ja...und einen Hefezopf gibt es natürlich auch noch.
    Der Gewinnerin des Giveaways ganz herzlichen Glückwunsch!

    Wünsche dir eine schöne Woche
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    welch traumhafte Bilder......
    Ich liebe Wachteleier......sehr dekoratiev....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Herzliche Gratulation an Yvonne ohne Blog!
    Deine Osterdeko find ich super! Ich bin auch keine Eierbläserin :-)))))
    Am liebsten tät ich die wenige Osterdeko zum Fenster rauswerfen, aber die Kids mögens halt.
    Im Vergleich zu deinen Kindern, wollen meine unbedingt Eier aufhübschen, aber die faule Kuni-Mami macht da nicht wirklich mit.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke!
    Erst einmal lieben Dank für deine unendlich netten Worte bei mir.
    Ach ja.....diese Art Eierchen sind einfach wundervoll dekorativ zum Osterfest.
    Als ich ein paar Wachteleier vor ein paar Jahren geschenkt bekam , da hab ich mich sehr gefreut und diese im Zuhause verteilt. Leider habe ich dabei nicht an den Spieltrieb meines Katers gedacht. Denn dieser hat in nullkomanix alle geschnappt und auch verschlampt.
    Kurzum vor Ostern lagen so gut wie alle unter unserem Wohnzimmerschrank und ich kam nicht mehr an sie ran.
    Ein paar Eier konnte ich nach und nach hervor fischen, aber spätestens wenn wir umziehen und den Schrank verrücken da taucht dann der Rest auf.
    Ich bin gespannt ob das so ist ;-)
    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbare subtilen Dekorationen für Ostern.
    Ich finde es schön!
    Eine schöne Woche, Elke!

    Liebe, Gerry

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie schön und leicht alles wieder bei dir aussieht....schwärm....Ich komme hier im Krankenlager zu gar nix:((( Aber gestern habe ich mit den zwei kleinen Mäusen Ostereier ausgeblasen und angemalt:))))Aber ansonsten wird bei mir keiner Osterdeko finden....Ich bin da auch nicht wirklich für aber die beiden hatten ihren Spaß und wir Erwachsenen auch schon das alleine war es wert....
    Wünsche dir eine wunderschöne Woche!
    Dicker Drücker
    Annett

    AntwortenLöschen
  9. Super schön meine Liebste! Ich drücke Dich ganz fest und lass Dir liebe Grüße da...

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön liebe Elke,
    mir gefällt die Wachteleierdeko sehr gut, ist allerdings hier nicht so alltagstauglich in unserer Familie, die kleinen Eierchen finden sich dann nämlich überall, die eignen sich prima zum durch die Gegend schussern.
    Sehr schöne Fotos hast du gemacht
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Sooo schön! Ich muss gleich NOCHMAL gucken !!
    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    da wird Yvonne sich aber freuen. Herzlichen Glückwunsch.
    Deine Deko wunderschön. Ich mag Wachteleier auch sehr. Ich finde, sie sind eine kleines Wunder der Natur. Die Färbung und die kleinen Sprenkel - perfekt für eine schöne natürliche Osterdeko.
    Einfach wunderschöne Bilder.
    Für´s Ostereier auspusten hab ich so ein Teil Namens "Blasfix" - lach!!! Funktioniert super und ohne Sternchen ☺

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  13. SOSOSO SCHÖÖÖN, Elfelein, Du hast es drauf. Und ich hab mich glatt scheckig gelacht über Deinen Text. Genauso erging und ergeht es mir auch. Eine endg... Deko, viel schöner als der ganze Tüddelkram, natürlich und so bezaubernd. So mach ich das auch, halt nicht so edel und göttlich wie Du, ich leg die halt irgendwo hin, doch wer will so ein Ei toppen?? Solch eine Feder? Jedes einzelne Naturskulptur-Edelteil so einmalig und alle unterschiedlich???
    Ich finde es bombastisch und gar nicht schlicht. Wenn man sowas selbst herstellen würde, boaah, Jahre würde man dran sitzen.
    Wundervoll mit den Backformen, der Kontrast, maaaaaaag ich.
    Und Dich und Deine Post ohnehin. Einen fröhlichen Drücker nochmal, hab gerade Deinen Kommi gelesen und mich gefroiiiiit, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  14. Ich setze dieses Jahr auch voll und ganz auf Wachteleier ;-)))). Beste Osterdeko EVER!
    Deine Bilder sind toll und Inspiration pur. DANKE!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  15. Die kleinen Wachteleier mag ich auch über alles. Die dürfen bei mir auch nicht fehlen - aber Zweige mit bunten Eiern - no way!
    Ganz herzliche Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Die kleinen Wachteleier mag ich auch über alles. Die dürfen bei mir auch nicht fehlen - aber Zweige mit bunten Eiern - no way!
    Ganz herzliche Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke, ich bin immer wieder gerne hier ♥ Ich mag Deinen Blog sehr.
    Die Wachteleier gehören auch zu meiner Lieblings-Oster-Deko...ich liebe diese kleinen Eierleins.
    Ich wünsche Dir noch eine zauberhafte Woche
    ganz liebe Grüße Deine Bianca

    AntwortenLöschen
  18. ja, Meisje, ich bin auch nicht so die Eieranmalerin - früher als Kind, ja, das hab ich gerne gemacht - auch mit Wolle umwickelt und was weiß ich noch wie verziert. Auch meine Kinder haben das noch gerne gemacht, als sie klein waren. Heutzutage mag ich es auch eher schlich. Ohne großes "Gedöns". Wobei Eier für mich fast das ganze Jahr eigentlich einen hohen "Dekowert" haben. Ich liebe Eier - in all ihren (natürlichen) Farben und Formen.
    Deine Bilder sind mal wieder einfach nur schön!, Jacqui

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Elke,
    Danke für die netten Worte auf meinen Blog, hat mich gefreut.
    Ich hab es auch nicht mit Eier bemalen. Auch ist Ostern nicht so im
    Fokus für die Dekoration. Gut so ein Häschen darf nicht fehlen.
    Deine Dekoration gefällt mir auch sehr gut, ich mag die kleinen Eier auch
    sehr. Nur so einfach in eine Schüssel gelegt das reicht.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Meisje,

    Danke für deine lieben Worte bei mir! Ja, das Eier Anmalen mit Kindern...meine dürfen das Gott sei Dank bei Oma machen und ich darf das eigentlich nicht schreiben, aber die passen auch so gaaaaar nicht zu meiner Deko ;o) da meine Mama aber weiß, dass ich harte Eier nicht mag, behält sie alle selber und ich bin fein raus!
    Wachteleier hingegen zieren auch unser heim. Mit den Kleksen sind die von der Natur so schön gezeichnet, dass man sie absolut nicht mehr verschönern kann. In diesem Sinne...hübsch hast du's!

    Alles Liebe,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Einfach wunderschön, Deine Osterdeko! Genau so gefällt mir das auch!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  22. Eier bemahlen habe ich früher gerne gemacht..., aber seit vielem Jahre verzichte ich gerne darauf. Auch meine Kinder haben damit nichts am Hut.
    Meine Tochter rebelliert schon beim ausschneiden.
    Kompliment zu deinen wunderschönen Fotos. Toll die Dekoration!
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  23. Ach meine Süße....ich liebe deine Wachteldeko....mehr muß gar nicht sein!!!!

    Knutscher und Drücker und überhaupt *g*

    Sigrid

    AntwortenLöschen
  24. schlicht und schööööööööön ;-)
    zauberhafte fotos!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe