Vorsicht, lecker ...

19:31

Spätestens Anfang April klopft bei mir das Gewissen an.
Die innere Stimme, wegen, öhem ... also wegen der Bikinifigur. 
Ganz ehrlich, schält man sich nach einem langen Winter 
die drei Lagen Schlabberpullover und Strickjäckchen vom Leib, 
kommen sämtliche Zimtsterne und Vanillekipferl darunter wieder zum Vorschein.
Ich freue mich in der Regel immer sehr, alte Bekannte wieder zu treffen. 
Aber müssen sie einen wirklich immer so hartnäckig belagern?!
Ähnlich wie mit der Verwandtschaft.
Sind sie erst einmal bei dir zu Besuch, besetzen sie dein Haus und nisten sich ein.
Und so schnell wird man die dann nicht mehr los. 
Da hilft auch kein noch so gutes gutes Zureden. 
Die beißen sich fest. Der Klassiker.

 Anderes Beispiel:
Hast du einmal versucht, eine hässliche Warze zu besprechen? 
So eine mit schwarzen, widerspenstigen Haaren? 
Siehste, funktioniert nicht!

 

Ehrlich, ich könnte hier stundenlang über Diäten schreiben und diskutieren, 
werde aber keine davon am Ende mit Erfolg krönen. 
Ich glaube, ich könnte überhaupt mit keiner beginnen. 
Oder wenn, dann höchsten ungeplant. Nicht vorsätzlich und besonders nicht dann,
 wenn die Tapete draußen mal wieder so durchgeweicht ist. 
 
An diesen lehmgrauen Himmeltagen 
könnte ich stundenlang in Kochbüchern blättern.
 Oder in herausgerissenen Zeitschriftrezepten stöbern. 

Spätestens im Sommer wird mir dieser Frühling in der Schwebe dann zum Verhängnis.
Da werden die paar Meter vom Handtuch bis zum Wasser zur Problemzone.
Same procedure as last year ;-)





Mascarpone Balls

24 Löffelbiskuits, fein gemahlen
150 g Zucker
1 Essl. Kaffeelikör (oder starken Espresso)
1 Essl. Kakao, ungesüßt
1 Teel. Zimt

250 g Mascarpone

Die trockenen Zutaten miteinander vermischen, 
dann den Likör (oder den Espresso) und den Mascarpone unterrühren. 
Aus der Masse kleine Bällchen formen, 
und sie in einem Tellerchen mit ungesüßten Kakao wälzen.

Nun ab damit in den Kühlschrank.
 


 Vorher ...

 

    Nachher  ... *

  

* Anm. der Redaktion:  Sie mussten wirklich ganz dringend weg  ;-) 

Habt einen süßen Na(s)chmittag,

Meisje
 
Merke: Strickjäckchen haben in den Wintermonaten ihre Vorzüge, 
passen aber weder zu Badewetter noch über den Triangel-Bikini ; )

You Might Also Like

32 Kommentare

  1. Liebe Elke,
    das ist der Grund, warum ich lieber im Winter in den Urlaub fahre...lach. Da ist das Strandwetter noch nicht so perfekt, also kein Bikini, nur Shorts und Shirt. Da kann man dann die ein oder andere Mozartkugel drunter verstecken.
    Ach was soll´s, für die paar Tage im Sommer im Bikini werde ich mir doch nicht das ganze meine geliebte Schokolade vermiesen.
    Das geht auch so, und warum gibt es dann so schicke Tücher, die man sich lässig um die Hüften schwingen kann.
    Also Du Liebe, mach weiter so leckere Sweeties und hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ach Schnucki das kenne ich auch....Allerdings kenne ich auch zwei lästigen Zeitgenossen die die Pfunde ungewollt verschwinden lassen....sie heißen "Hr.Kummer" oder "Hr.Ärger".....Und alle Diäten sind eh Pillepalle....egal ob die gewollten oder ungewollten....Dann werde ich lieber deine süßen Leckereien verdrücken...hmmmmm das wäre jetzt genau das richtige für mich:))))
    Ich bin auch ganz der Meinung von Nicole, es gibt doch heute viel luftigen Fummel den man sich umhängen kann...lach
    Ist das Bild mit dem abgeschlagenen Putz bei dir?????? Das sieht total schön aus....
    Dicker Drücker
    Annett

    AntwortenLöschen
  3. Meisje, da sprichst du vielen von uns aus der Seele. Abert ich habe den Kampf gegen die Pfunde schon
    lange aufgegeben. Und Diäten machen dick. Das ist eine Tatsache. Wenn ich mich anschaue, dann sage ich
    zu mir: Wer mich liebt, lacht doch!.
    Deine Sweets sehen so lecker aus. Da muss man doch schwach werden.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Ach, vergiss das mit den Diäten. Das sieht so fein aus...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. heißer Tipp: ich liebe am Strand die leichten Hängerchen! (funktionieren auch nur mit Slip darunter)
    Die kaschieren ganz wunderbar die sozialen Werke der Rettung von Lebensmitteln vorm Verderb!

    Grüßle von einer Leidensgenossin

    AntwortenLöschen
  6. Lecker sieht es aus.......
    Tja die Bikinifigur.....ist bei mir leider schon länger nicht mehr vorhanden....
    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    die schauen sehr sehr lecker aus, das Rezept wird abgespeichert, für nach der Diät, ich bin tatsächlich auf Diät, ich hab die ersten Zeilen gelesen und dachte ich schreib das, oh mann oh mann, der Frühling bringt alles an den Tag, die Gemeinheiten von Weihnachten und Ostern und auch die von der Zeit zwischen Weihnachten 2014 und 2015. Aber ich muss, du vermutlich nicht, aber nun gut, es läuft!!!
    Aber wirklich diese süße Verführerung da, die macht mich echt an, deswegen werde ich es ausprobieren, wenn ich mein Ziel erreicht hab, danke für das Rezept und auch für die tollen Fotos wieder mal
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Meisje,
    herzlichen Dank für diese köstliche (im doppelten Sinn!) Unterhaltung am frühen Morgen. :-)
    Die Mascarpone-Bällchen sind bestimmt sehr lecker, aber vielleicht halt doch eher für den Spätsommer/Herbst geeignet? ;-)
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Meisje,
    ein herrlicher Post, ich mußte schmunzeln .....und so Recht hast Du!
    Danke auch für Deinen Besuch und deine so lieben Worte zu meinen Knuffelbären :O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebes Elfelein, zu lustig, ich hab hier ein breiiites Grinsen im Gesicht. Und mein Lieblingsbild (ach, waaas für ne Überraschung) ist natürlich das mit der Mauer. Mascarpone mag ich zwar auch, aber ich bin (glücklicher Weise, tiriliiiie) ein wenig-Süßes-Nascher. Mir kann man eher mit saurem Hering kommen, jaja.
    Und so ein Mauerbild, das macht ja nicht dick, höhö.
    Elfelein, ob mit oder ohne alte Bekannte auf den Rippen, Du bist und bleibst unser Elflein :)))
    Alles Liebe und einen diiicken Drücker, Deine Méa, die mit diesem Bild noch was anstellen wird. Jawohl, noch dieses Jahr... wirst sehen, was Du da wieder angerichtet hast!! ;)

    AntwortenLöschen
  11. Meisje,wiedermal alles so richtig getroffen so ein schöner Post.
    Das Rezept werde ich gleich mal ausprobieren wenn ich bei uns gerade
    raus schaue habe ich noch Zeit an der Bikinifigur zu arbeiten.

    Großes Kompliment für deine Fotos und ganz lieben Dank
    für die lieben Worte bei Insta.........sei lieb gegrüßt

    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Elke,
    Hach die gemeine Waage *ggg*
    Mittlerer Weile denke ich nur noch: "Hauptsache Gesund"
    Deine Nascherei werde ich jedenfalls gerne nachmachen und mit Genuss verzehren ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe Deine Posts! Wie Du das immer formulierst, einfach genial. Aber mal ehrlich: solange man / Frau noch in den Bikini paßt, sollte man / Frau die körperlichen "Problemzonen" auch nicht überbewerten. Wichtig ist doch eher, dass im Kopf und im Herzen alles an seinem Fleck ist.
    Mach Dir einen schönen und genußvollen Tag, Jacqui

    AntwortenLöschen
  14. Hu, ha, hihi, lach.....
    so erfrischend geradeaus. Ja so ist´s. Die Leckereien des Winters zieren als kleine (oder große) Ringe den Bauch.
    ....und wenn ich deine leckeren Mascarponebällchen probiert habe sind es anschließend vermutlich er mehr als weniger.
    Bikinifigur ade. Aber ein bisschen Zeit hab ich ja noch....

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,
    ja...ich sollte auch so langsam an der Bikini-Figur arbeiten...da kommst du mit soooo leckeren Rezepten daher! Besonders beim Vorher/Nachher-Foto musste ich schmunzeln. Aber egal - die Bällchen werden jetzt ausprobiert...danach kommt dann die Bikini-Figur dran...es ist ja auch noch gaaanz kalt draußen und so gar kein Badewetter, oder?

    Wünsche dir ein schönes Frühlingswochenende
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    ja, das habe ich bereits hinter mir ;-) Auf Mauritius blieb der Bikini im Koffer, da ich es nicht geschafft habe, vorher noch die Problemzonen zu bearbeiten. Aber es geht auch so.
    Ein wunderbarer Post. Ich dachte zuerst, jetzt gibt es ein Diätrezept, aber mitnichten. Recht so. Fett ist halt ein Geschmacksträger ;-)und mit Süßem kriegst Du mich übrigens immer.
    Sonnige & liebe Grüße, Heike.

    AntwortenLöschen
  17. Ja die Problemzonen, die im Frühjahr zum Vorschein kommen... ich bleibe dran....wenn dann allerdings so leckere Sachen im Blogroll liegen, dann wird das nichts...lach
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Elke,
    das ist aber schon ein bisschen gemein, mit so einem köstlichen Rezept um die Ecke zu kommen und gleichzeitig von der Bikinifigur zu erzählen, von der ich meilenweit entfernt bin. Meinem inneren Schweinehund ist das völlig egal, der hätte jetzt gerne mindestens zwei bis drölf Mascarponekugeln! Na toll ;-))
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Meisje,
    deine Bilder kommen soooo leicht und duftig herüber,dennoch sind sie Bomben für kleine Bauchansätze.
    Wenn ich solche köstlichen Leckereien fabriziere, dann möchte ich sie auch zelebrieren, Stück für Stück,...
    da verschiebe ich schnell den Gedanken ans Kalorienzählen. Danke fürs Zelebrieren, bis zur Badesaison habe ich noch ein wenig Zeit....grins
    Hab es fein und ein ganz lieber Knuddler,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
  20. Ach, lieve Elke, laat de bikinilijn maar zitten, je bent mooi zoals je bent!
    En je laat ons zo'n heerlijke traktatie zien!
    En je foto's zijn om bij weg te dromen.
    Je reactie bij mij kan ik goed lezen hoor! Mijn compliment

    Liefs, Gerry

    AntwortenLöschen
  21. Diese Mascarpone Bällchen sehen ja wirklich zum Anbeißen aus, da vergisst man doch glatt mal die Bikini Figur. :)
    Ich wünsche Dir noch ein tolles Wochenende. :)
    Liebe Grüße,
    Marlene von marlene-bloggt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Elke,

    lecker! Lecker!
    Man kann nicht immer nur verzichten, dafür ist das leben viel zu kurz!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  23. Ich sag auch immer zu mir "Oh, da muss sich aber was ändern!", wenn ich auf der Waage stehe. Aber bis zum Sommer ist es ja noch laaaange hin. ;)
    Kannst du mir auch mal ne Kugel rüber schieben?
    Oder hast du etwa schon alle vernichtet?!
    Danke und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Ach ja, so ein klitzekleines Kakaobällchen..ist auch KAUM was drin
    und geschmückt mit Blütlein und Blättlein....; ) ja da, da werde ich auch
    schwach...Kühlschranktür auf...hechel...Magerquark...muss wohl mal einkaufen
    gehen..
    Ich schicke dir wunderbare Frühlingsgrüße aus Hohenlohe
    Sonja drückt dich !

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Elke,
    du bist mir aber eine, erst sprichst du von Problemzonen und somit mir aus der Seele, und dann kommen diese Mascarponebällchen.
    Zum Glück habe ich noch ein bisschen Zeit ;0)
    Ach übrigens die Bilder sind mal wieder wunderschön ob mit oder ohne Bällchen!
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  26. Meine Liebe....... ich lebe nach dem Motto...... ist die Figur erstmal ruiniert...... lebt es sich ganz ungeniert *g*

    Also pfeift auf 90/60/90......man lebt auch mit 60/90/100 gut.... dazu noch Schuhgröße 44 und man steht gut im Leben :-)

    Also die Bällchen haben wirklich schon weg gehört..... bevor sie einen Pelz bekommen :-)

    .....kommen sämtliche Zimtsterne und Vanillekipferl darunter wieder zum Vorschein...... ich breche nieder!!!!

    Schönen Sonntag!
    Drücker Sigrid

    AntwortenLöschen
  27. Hab mich krummgelacht, liebe Elke, so ein süßer Humor! Ja, ja das Hüftgold!
    Deine Fotokunst ist meisterhaft, ganz duftig, licht und leicht... und die fehlenden Kugeln von NACHHER, die hole ich mir zu einem VORHER in meine Küche, die sehen ja lecker aus, vielen Dank.
    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Elke,
    bin fast vom Stuhl gefallen vor lachen.
    Das mit der Bikini Figur ist so eine Sache, ne!
    Ich steige einfach um....von Bikini zum Badeanzug.
    Deine Bilder sind sooo schön!
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Elke,
    bin fast vom Stuhl gefallen vor lachen.
    Das mit der Bikini Figur ist so eine Sache, ne!
    Ich steige einfach um....von Bikini zum Badeanzug.
    Deine Bilder sind sooo schön!
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Elke, Meisje,
    hast du dich mal gefragt, warum sich dein Besuch bei dir einnistet???
    Wer so liebevoll, kreiert, arrangiert, dekoriert und dann noch in der Lage ist, die feinsten Köstlichkeiten herzustellen
    und so schön zu präsentieren, das geht einfach nicht anders, da fühlt sich jeder doch gleich wohl, spannt aus und ist in
    einer völlig anderen Welt...
    Ach, wie es auch mir bei dir gefällt....Ich finde alles bei dir wunderschön und bin in der gleichen Richtung angetan.
    Schon auf deinem Blog strahlt dein ganzes Sein und lädt mich unwahrscheinlich tief ein....
    Bei deinen Köstlichkeiten trau ich mir gar nicht vorzustellen, wie sie munden.
    Ja, ich kenne sie auch die Wiedersehensfreude mit den Weihnachtsleckerlis....total nett geschrieben!
    Ganz liebe Lebensperlenzaubergrüße von Monika*

    AntwortenLöschen
  31. Ach das hast du aber so schön geschrieben! Bikini Zeit? Ach was. Gibs bei mir nicht, hab mir luftige Dinger gekauft, hab Namen vergessen sprich Oberteil ohne Träger mit kurzer Hose dran, dazwischen Gummizug und das ganze zwickt nicht und lässt prima die Sonne durch Grins....Nichtsdestotrotz muss auch ich wieder nach längerer Pause zum sport denn es tut einfach gut und strafft doch ungemein und dann darf auch mal ohne schlechtes Gewissen genascht werden!! Schönes Weekend, Justys

    AntwortenLöschen
  32. Mmmmmm heerlijk!
    Ik ga het proberen!
    Groetjes Gea

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe