Aus meinem Küchenbeet ...

16:46

Lebendige Nahrung zu essen hat natürlich nichts mit einem Steak Medium oder einer rosa
Entenbrust zu tun. Lebendige Nahrung, das sind gut verdauliche kleine Nährstoffbomben,
die dem Körper große Mengen an Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen liefern. Sie sind das "I-Tüpfelchen" auf jedem Sandwich  und geben Salaten und asiatischen Gerichten den perfekten Crunch. Und sie schmecken lecker ... diese kleinen Sprossen.

Man braucht kein besonderes Fachwissen oder know how um z. B. Linsen keimen zu lassen. Das funktioniert beinahe ganz von selbst, wie von Zauberhand. Geht ratzfatz und kostet wirklich nur ein paar Cent. Aber Obacht beim ersten Anlauf: mit nur einer Handvoll Linsen kann man locker die ganze Nachbarschaft versorgen. Fragt mal die Mieter über uns ;-)

 
 


Wie habe 
     ich es gemacht? 
 
Ich habe eine Handvoll Linsen gut abgespült, sie anschließend in ein Glas gegeben und sie mit der dreifachen Menge Wasser bedeckt. Ein großes Glas erleichtert später den Spülvorgang.
Die Linsen habe ich für etwa zwölf Stunden so im Regal stehen lassen, danach habe ich das Einweichwasser abgegossen. Damit das überschüssige Wasser ablaufen kann bitte unbedingt darauf achten, dass das Glas in in einem Winkel von 45 Grad steht. Ich habe das Glas mit einem dünnen Tüllstoff abgedeckt und einem einfachen Haushaltsgummi fixiert. Natürlich gibt es auch spezielle Sprossengläser zu kaufen, es klappt aber auch prima mit einem simplen Einmachglas.

Die Linsen keimen am Besten bei Raumtemperatur auf dem Küchenregal. Um die Samen vor dem Austrocknen zu schützen, werden sie morgens und abends mit warmen Wasser kurz abgespült. Wenn an dem Sprössling ein winziges, frisches grünes Blättchen erscheint, ist der Keimprozess abgeschlossen. Bei den Linsen dauert das etwa drei Tage. Es ist kinderleicht und macht Spaß, die Keimlinge wachsen zu sehen.

 


So eine kleine grüne Küchenoase ist natürlich nichts im Vergleich zu einem eigenen Schrebergarten. 
Aber sie ist bequem und praktisch. Auch wenn draußen noch so graue Wolken am Himmel treiben, kannst du im Warmen und Trockenen gärtnern. Ohne Gartenwerkzeug. Ohne Schaufel, Handschuhe und Gummistiefel. Ich besitze ja noch nicht mal einen grünen Daumen. Und doch plane ich bereits, mein Küchenregal um ein paar weitere Beete zu erweitern. Mit Kicherebsen, Kresse, Sojabohnen, Alfalfasamen ...

     
Ich wünsche euch Liebes, Meisje

You Might Also Like

16 Kommentare

  1. Und lebendiges Essen schmeckt liebe Elke?
    Ich bin ja nicht so der Fan von Sprossen und Co.
    Sie sehen immer so komisch aus...grins.
    Eine rosa gebratene Entenbrust würde ich jetzt nicht vom Teller stoßen.
    Dir einen schönen Kuschelabend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt liebe Nicole, wie sie ihre spindeldünnen Ärmchen aus dem Glas recken. Hat etwas von einem Versuchslabor. Jetzt wo du es sagst ; ))) Ich wünsche dir ein tolles Restweekend. Dein Meisje

      Löschen
  2. Meisje, mein Elfelein, Du bist so klasse!!! Als Sprossenaddict und Vegetarier (da sind ja gerade die Linsensprossen so wichtig mit all ihren B-Vitaminchens...), aber so schön habe ich die Sprössleins und Keime noch nie gesehen. Du hast mir Lust darauf gemacht und mir fällt ein, ich habe zwar die Keime ins Wasser, doch ich habe die Linsleins heute nicht eingeweicht :))
    Ich könnte mir jeden Deiner unglaublich stilvollen, wunderschönen und sinnhaltigen Posts ausdrucken, das ist wirklich vom Feinsten, so kunstvoll, doch nie künstlich, denn man spürt Deine Liebe zu jedem vorgestellten Lebensaspekt.
    Hach, und nu knuddel ich Dich, meine Schöne, Deine Méa, die Sprießende ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mèa, du Liebe. Bringst mich jetzt echt gerade in Verlegenheit ;O Dafür bekommst du eine große Tentakel Umarmung. Das haste jetzt davon ;-*

      Löschen
  3. Hallöchen liebe Elke,
    lecker, lecker!
    Ich esse Sprossen sehr gerne, aber bis auf Kresse habe ich mir noch nie selbst welche gezogen.
    Deinen Text habe ich nun zweimal gelesen -sag mir mal ob du die normalen Trockenlinsen nimmst, die es auch im Lebensmittelregal gibt??? Da hätte ich noch eine Packung übrig :-)

    Zufällig wurde ich die Tage schon damit angesteckt und jetzt lese ich es hier bei dir auch wieder. Da muss ich das bald mal ausprobieren und notfalls googlen. ;-))

    Wünsche dir ein wunderbares "sprossiges" Wochenende.
    LG Naddel ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Naddel, die schmecken echt voll lecker und es geht wirklich easy peasy. Nimm ganz normale "Haushaltslinsen", also die trocknen Linsen aus dem Tütchen. Du wirst sehen, das funktioniert wie von Zauberhand! Dicken Meisjedrücker, deinen Code habe ich erhalten, freu ;-)

      Löschen
  4. Liebe Elke,
    auf die Idee, Linsen keimen zu lassen, bin ich noch nicht gekommen. Aber das mache ich doch glatt mal nach, wenn es nun bald fast nichts mehr aus dem Garten zu holen gibt. Und die isst Du dann einfach so, ohne alles? Auf jeden Fall sehen die gekeimt super dekorativ aus.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebste Karen, ich esse sie auf einem einfachen Butterbrot, mische sie in den Salat, oder streue sie über meinen Suppenteller. Mußt du mal probieren, sie sind köstlich und knackig und so frisch. Drück dich fest, hab einen schönen Restsonntag!

      Löschen
  5. Mmh, das mag ich auch total gerne ♥ Ich hab doch auch noch Linsen irgendwo....
    Ganz liebe Grüße ins Wochenende liebe Elke
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffe, du hattest auch ein herliches WE liebe Christel. Und das deine Linsen schon ihr erstes Bad nehmen ;-) Alles Liebe, dein Meisje

      Löschen
  6. Herzallerliebst dein Post liebe Elke.....deine kleine Küchenoase einfach
    genial <3 <3 <3 & deine Postkarten ein Träumchen.

    Einen herzlichen Drücker

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, danke! Die Karten habe ich auf einem Holländischen Flohmarkt gefunden. Dicken Drücker zurück, dein Meisje

      Löschen
  7. so einfach und doch habe ich das noch gemacht... nu aber!
    danke für deine wundervolle inspiration und deine augenweidefotos!
    herbstherzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebelein, ich freue mich immer so sehr wenn du mich besuchst. Bin gespannt, ob es dir auch so gut schmeckt ;-) XOX, dein Meisje

      Löschen
  8. Sie strecken sich einem direkt entgegen, deine köstlichen kleinen Sprößlinge.
    Ohne zu zögern würde ich sie vernaschen. Ich liebe diese knackigen Grünlinge.
    Zur Zeit kaufe ich sie noch, aber bald ist meine Küche fertig und dann wird wieder losgelegt.
    War wieder wunderschön bei dir.
    Hab es fein und alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue ich mich schon riesig auf deine Bilder Manuela, ich bin ja so ein richtiges Küchenkind. Du darfst auch gerne die doppelte Portion einweichen ... grins. Demnächst kommt noch ein leckeres Sprossensalatrezept. Aber erst wenn die Küche fertig ist ;-* Umärmel, xox

      Löschen

Instagram

Subscribe