Hallo Oktober

03 Oktober

Wenn die Tage älter werden und das Licht sich verändert, dann ist Oktober.  Auch wenn ich ein Kind des Sommers bin,  erteile ich dem Herbst nun seine Absolution. Bringt er nicht diese heimelige Ruhe und Einkehr mit sich? Durch seinen Schleier erzeugt er Behaglichkeit, und die Abende bekommen einen gemütlichen, herbstlichen Anstrich.

Im September hatten wir viel Spaß in der Küche miteinander. Zuerst haben wir eine frische Tomatenpolenta gekocht, zum Dessert gab es eine saftige Birne in einen Swimmingpool aus dunkler Schokolade. Danach sind wir auf`s Land gefahren. Nicht, um eine Selbsterfahrungsgruppe zu gründen sondern A: um in erster Linie die ganzen Kalorien wieder abzulaufen und uns B, in Sachen Herbstmode von romantischen Bauerngärten inspirieren zu lassen.





Nun spinnen sich die Tage ein, nicht einer will mehr freundlich sein.
Sie müssen sich alle besinnen, auf eine Handvoll Sonnenschein.
Und gehen dürftig von hinnen, wie Wasser im Sande verrinnen.
                                                                         Max Dauthendey, aus Vergänglichkeit

Ich liebe Kleinküchenatmosphäre, haben wir schon einmal darüber gesprochen? Auch wenn es hier nach dem Kochen und Backen immer aussieht wie der schmutzigste Ort auf der ganzen Welt, habe ich mir für den Oktober wieder etwas spannendes einfallen lassen. Wir gehen unter die Selbstversorger, denn wir werden gärtnern und mit wenig Geld unser eigenes "Gemüse" anbauen.
Wie jetzt, Meisje .... und ein Gartenprojekt?! Ja, das funktioniert wirklich und ist seit Wochen erprobt und durchgeplant. Bleiben Sie dran ;-)


                                                  Ich wünsch` euch viel Liebes, Meisje

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Liebe Elke,
    Ein genialer Kuchen.
    Sieht sehr lecker aus ...
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Meisje,
    ich freu mich sehr mit dir über die schöne tolle gemeinsame Zeit die du im September hattes!
    Deine Worte lassen mich dein Glück richtig spüren!!! :)
    Es macht viel Spaß so leckere Dinge gemeinsam herzustellen!!! Oh und dein Kuchen sieht ja ganz besonders
    und so lecker aus, so was von einladend.......
    Für dein Gartenprojekt wünsche ich dir auch weiter viel Freude, warum sollte es nicht klappen, ich ahne,
    dass es dir viel Freude macht, eben auch dieses gemeinsame Tun!!!
    Alles Liebe und Gute und danke für den tollen Post und die schönen Bilder,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meisje,
    ich kann dich beruhigen, auch bei uns in der Küche sieht es nach dem Kochen und Backen aus wie Sau.
    Wir haben in der Familie irgendwann einmal eingeführt: "Einer kocht, der andere räumt auf." ;)
    Auf dein Gartenprojekt bin ich schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Feiertag,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke!
    Der Birnenkuchen sieht wahrhaftig sehr verführerisch aus in seiner feinen Schokoummantelung....ui ui ui ☺
    Ich bin ja ein echtes Oktoberkind und daher genieße ich diesen Monat immerzu im Jahr auch ganz besonders.
    Hab eine sagenhafte neue Woche!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke,
    was für ein Stimmungsvoller Herbstpost.
    Echt ganz tolle Fotos.
    Dein Kuchen sieht auch super lecker aus, da hätte ich jetzt gerne ein Stück.
    Nach dem Backen sieht es bei mir auch immer aus wie S.., egal, es macht mir trotzdem Spaß.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,

    herrlich, so sieht der HERBST aus !! Diese Birne im Schokoladengewand muss ich unbedingt mal machen, das sieht so verführerisch lecker aus. Ich wünsche Dir einen wunderbaren Abend.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Du hattest einen wunderbaren September, mit vielen leckeren Dingen.
    Auf Deine Gärtnererfahrungen bin ich gespannt.
    Dir einen schönen Abend und ich glaube, so eine Birne mit viel Schokolade mache ich mir jetzt auch.
    Und wenn es nur flüssige Schoki ist.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elke,
    die Birnen im Schokoswimmingpool lassen mir das Wasser im Munde zusammen laufen, hmmm. So ein leckeres Herbstessen. Wow, auf Dein Gartenprojekt bin ich SEHR gespannt!!!
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elke,
    so lecker dein Kuchen, so schön deine Herbstimpressionen, so neugierig auf dein Selbstversorgerprojekt.
    Nu sitz ich da mit meiner Neugier und harre der Dinge die da kommen - grins

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht alles so wunderschön aus, das gibt mir wirklich ein Herbst Gefühl.
    wünsche dich noch ein gemütliche Monat in October,

    liebe Grüsse Janny

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deine lieben Zeilen, ja, im Herbst juckt es in den Fingern, da freue ich mich ein paar
    Handarbeiten zu machen.
    und seit vorigem Jahr hat mich das Wichtelfieber erwischt, ich liebe sie einfach,
    ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend
    und liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  12. Schnucki du und Gärtner:))))Das ich das noch erleben darf...hihi...Bin gespannt drauf...Super schöne Eindrücke..
    Dicker Drücker
    Annett

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Elke,
    das sind ja so schöne Naturbilder.
    Ich glaube, in einer Küche, die während des Kochens aufgeräumt bleibt, wird nicht wirklich gekocht. Das Putzen und Schnibbeln hinterlässt halt seine Spuren. Daran sieht man, dass man fleißig war. ;o)
    Auf Dein Gartenbauprojekt bin ich gespannt. Wenn ich fürs Einmachen und Einfrieren etwas anbauen würde, dann hätte ich keinen Ziergarten mehr, so klein sind hier die Grundstücke.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe