Von meiner Candy Bar. Und Liebe!

21 Dezember

Die perfekten Zutaten für einen entspannten Nachmittag im Advent? Einen kleinen Platzhalter im Terminkalender, Vorfreude auf fünf beste Freundinnen, eine Handvoll Lichterketten gegen die trübetassengraue Gardine vor dem Fenster.
Den Vormittag vor solchen Treffen mit Schneebesen und Teigschüsseln in der Küche zu hantieren, bedeutet für mich die pure Entspannung. An so einem Backtag mache ich es mir besonders schön und freue mich, dass ich mein gemütliches Heim nicht verlassen muß. Und die Vorfreude auf ein paar herrlich entspannte Stunden wächst mit jedem Gramm Butter, jeder Rosine und jedem Mandelkern. Backofen aus, Kerzen an. Kommst du? Die Candy Bar ist eröffnet ....




Do more of what 
makes you happy.



 





Es ist nicht nötig, X verschiedene Backformen zu besitzen. Wer hat schon so viel Platz in den Schränken? Ich verwende sehr oft Marmeladengläser mit Schraubdeckel, die ich über das Jahr sammele. Darin lassen sich nicht nur alte Knöpfe, Perlen oder getrocknete Kräuter verwahren, darin kann man auch herrliche süße Kuchen backen. Hier sind es kleine Stollen mit Mandeln und Honig. Sehr praktisch, was nicht gegessen wird bekommt einen Deckel und der Gast in die Jackentasche gestopft. Oder du nimmst es am nächsten Tag mit ins Büro. Cake to go, ein praktischer, mobiler Kuchengenuss. 
 

Auch wenn es dir in diesen Tagen nicht unbedingt nach einem süßen, belanglosen Post ist. 
Die Antwort auf Hass ist immer  Liebe!

                                        Meisje

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. Das sieht alles wirklich wundervoll lecker und einladend aus.
    Wünsche Dir eine schöne Zeit mit den Freundinnen.
    Weihnachtliche Grüße sendet Angelika
    PS: Das mit den Gläsern ist wirklich eine klasse Idee - habe ich aufgenommen. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Meisje,
    wie recht Du hast mir der LIEBE...die Liebe hört niemals auf!
    Ein wundervolle Tischdeko, superleckerer Kuchen...Nüsse...Candy. Wer hätte da nicht Lust sich niederzulassen? Ich wünsche Dir eine schöne Zeit!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke
    Wunderschön! Die Fotos, das Gebackene, dein Post. Ich wünsche dir friedvolle und liebevolle Weihnachtstage.
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine Weihnachtsbäckerei .....das mit den Gläsern ist ein schöner Tipp
    da ich das Backen auch so liebe.
    Liebe Elke wie gerne würde ich mich dazu setzen an diesen wundervollen gedeckten Tisch <3> <3 <3
    alles so schön mit liebe gemacht.

    Ich wünsche dir eine besinnliche Weihnachtszeit mit deinen lieben auch wenn Du arbeiten must.
    Sei lieb gegrüßt

    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Meisje, ich möchte auch von Dir so "bebacken" werden! Die Idee vom backen im Glas ist so banal wie GENIAL. Das meine ich wirklich ohne Ironie. Auch, wie Du das mit dem Packpapier drumherum gelöst hast. Ja, es sind die einfachen schlichten Dinge, die oft so schön sind.
    Ich hab es shcon öfters gesagt - ich beneide alle, die so begnadet backen können und daran so viel Freude haben.
    Genieß die Weihnachtstage und ganz liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    genau, wir setzen dem Hass Liebe entgegen, so! Cake to go finde ich genial. Dafür werde ich zukünftig die geradewandigen Marmeladengläser extra horten. Und die Einwickelvariante mit dem ausgerissenen Packpapier klau ich mir einfach ;-)
    Hab schöne Weihnachtstage, Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    das sieht so lecker aus und der Zuckerguss sieht aus wie Schnee!!!
    Danke für den Tip mit dem Kuchen im Marmeladenglas, da wäre ich nicht drauf gekommen. Ich dachte immer für den Backofen bräuchte man spezielles Glas, damit es nicht kaputt geht.
    Alles Liebe Patricia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,
    Deine Kaffeetafel ist eine Pracht!
    Die Gläser von der "guten Mutter" sammele ich schon lange, ihr Inhalt schmeckt mir am besten.
    Allerdings wird zur Zeit darin Kleinkram in der Handwerkerecke gehortet und ich habe meine Nähgarnrollen darin - nach Farben sortiert - zugriffsfreundlich verstaut.
    Sie zum Backen herzunehmen hätte ich mich nicht getraut. Jetzt werde ich es probieren.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  9. Oh, in den Gläsern habe ich auch schon gebacken, geht prima.
    Deine Tafel ist die Wucht liebe Elke, besonders die Sahne in der Sauciere...mmmhm. Da den Finger rein und man ist im siebten Himmel.
    Lass es Dir gutgehen und genieße die süßen Kalorien.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. MOIIII soo scheeeeen,,, do geht mas HERZAL auf,,
    alles mit liebe GEBACKEN,,,freu,,,freu

    wünsch da no ah scheeeene WEIHACHTSZEIT
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine himmlische Candybar........
    Da würde ich doch gerne naschen.....
    Ich wünsche dir und deine Lieben ein wundervolles Weihnachtsfest.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  12. Ooh herlich! Was eind wundervolle bilder! Liebe gruse Yolanda
    Danke fur deine liebe berichte auf mein blog!

    AntwortenLöschen
  13. Seht herrlich aus! So schön auch fûr die Weihnachten. Ich wûnsche dich Frohe Weihnachten!

    Grüsse Janny

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Elke,
    wie wunderschön das alles aussieht, wie gerne würde ich mich da jetzt hinsetzen und mir so ein hübsches Glaserl schnappen, sehr sehr fein schaut das aus. Alles Liebe für dich und jetzt schon mal frohe und friedliche Weihnachten herzlichst dein Reserl

    AntwortenLöschen
  15. OH Oh Oh liebe Elke, mich erfreut es immer richtig wenn ich deine Beiträge lege..., sieht alles so wunderschön einladend aus.
    Wünsche dir ein besinnliches Weihnachtsfest
    Liebe Grüsse
    Silvana

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe