Butter selbst herstellen

18 Februar


Butter selbst herstellen, das ist doch eine Sache für`n Bauern?
Ist doch eine Sache aus längst vergangenen Zeiten?

Stimmt nicht, denn mit den einfachsten Mitteln und ohne viel Aufwand kann man Butter selbst herstellen.
Es funktioniert tatsächlich und ist eine fabelhafte Übung für feste und straffe Oberarme Mädels ;o)
  
Die gute Nachricht zuerst: Du brauchst keine eigene Kuh!

Aber du brauchst ein großes, fest verschließbares Schraubglas und ein bis zwei Becher Sahne.
Das Schraubglas füllst du bis etwas zur Hälfte und ein bis zwei Becher Sahne auf.
Deckel fest zuschrauben. Shake it!
Alles wird alles kräftig geschüttelt!

Nach einer Weile verbinden sich die Fettflöckchen aus der Sahne zu
  mehreren größeren Fettklümpchen.
Wenn das passiert, hast du bis dahin schon mal alles richtig gemacht.

Nun noch ein bisschen (duchhalten und an die straffen Oberarme denken), dann hat sich das Fett zu einem Klumpen Butter geballt.

Fertig, so einfach ist das!


Die milchige Flüsigkeit die nun noch im Glas ist, ist Buttermilch.
 Sie schmeckt wirklich köstlich und ist nicht
zu vergleichen mit der aus dem Supermarkt in XL Plastikbechern.

Im Zuge meiner Eat clean Frühlingdiät habe ich mich sogar an mein erstes eigenes
 Knusper-Knusper-Knäckebrot gewagt.

In Verbindung mit der frischen Butter so eine Art Light Variante. 
Wenigstens gefühlt.

Da ist das schlechte Gewissen dann nicht ganz sooo groß ;o)


Bei meinem nächsten Post nehme ich euch mit auf eine kleine Reise zum Mond.

Bis dahin, vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar, jeden Seitenaufruf und jeden Klick.
Ich bin stolz, so tolle Leser wie euch zu haben!
 
  Herzlichst, Meisje
 

You Might Also Like

29 Kommentare

  1. Wass eine tolle idee......selbst butter machen.......ich glaube sicher dass dass besser smeckt,

    Feine tag

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Meisje
    Ja, eine tolle Idee! Ich würde aber die "elektrische Variante" doch lieber vorziehen ;o). "Schlag den Rahm zu Butter" ist doch etwas einfacher ;o). Nebst der tollen Butter hast du auch leckeres Knäcke gebacken?! Sieht unheimlich anmächelig aus, mmmmhhhh. Auch deine Deko ist sensationell schön, meine Liebe. Mir gefällt es so gut!
    Herzlichst
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin jetzt verliebt! In die Kuh auf Rollen... Hach! <3

    AntwortenLöschen
  4. Man braucht keine eigene Kuh? Schade....das ist das Einzige was ich gehabt hätte *g*

    Hallo meine Süße........biste unter die Teilzeitbauern gegangen? Klingt gut, aber ich esse keine Butter.....naja....die von dir mühsam gerührte schon *g*

    Drückerle
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Vergessen......TOLLE FOTOS!!!!!!!!!!

    *g*

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    Du machst mich immer wieder aufs neue sprachlos und glücklich :o)
    Wie alle anderen, nehme ich dieses Rezept dankend wieder mit!
    Ich backe gerade Brot, als hättest Du gewusst :o)
    Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    Selbgenähtes Butter schmeckt herrlich.
    Ich habe sie schon oft selbst gemacht. Vor allen den Kindern macht das so Spaß.
    Und es ist unglaublich was die Kids für Kräfte entwickeln und wie groß die Ausdauer ist, um
    dann die fertige Butter zu kosten.
    Bin schon gespannt auf deinen Nächsten Post.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Elke,
    ich habe noch nie Butter selbst gemacht, aber es hört sich gut und lecker an.
    Und mit Knäcke ist es doppelt gut.
    Wie lange hält sich denn so Butter?
    Ich hoffe, Du hattest ein halbwegs ruhiges Wochenende, ohne große Karnevalsleichen...
    In HH war es dagegen sehr schön, und wenn Du im April dort bist, schau doch einfach mal bei Iris vorbei.
    Ganz liebe Grüße nach OL
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Also, liebe Meisje, auf dem Mond war ich zwar schon x-mal, denn andauernd schickt mich dort jemand hin. Es gibt hier so einen pubertären Burschen, dessen Mama sich soooo sehr verändert hat, dass sie nicht mehr so sehr auf die Erde passt. Ich freue mich jedoch auf einen anderen Ausflug auf den Mond :-)
    Selbstgemachtes Knäcke mit selbstgemachter Butter: himmlisch! Gratuliere.
    Vielen Dank für die schönen Bilder
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Wie wunderbar eigene Butter zu machen!
    Und was macht man uns in die schönen Bilder zu sehen!

    Liebe Gruesse,
    Gerry

    AntwortenLöschen
  11. Hab ich ja auch noch nicht gehört, dass man Butter im Schraubglas hinbekommt. Ich glaub, das probiere ich auch mal - danke für den Tip!
    Hab einen schönen Abend, Jacqui
    (p.s. die OP von der Maus wurde leider auf morgen wegen vieler anderer Notfälle in der KLinik verschoben - wir müssen uns also noch gedulden!)

    AntwortenLöschen
  12. Ui, mein wundervolles Elfelein!!! Erst einmal - wundervolle Bilder. Und das mit der Butter wird heute ins Mach-der Méa-Beine-Morgenprogramm aufgenommen. Muss ich sofort probieren! Die ist dann wahrscheinlich auch nicht sooo hart. Das das mit Schütteln geht, ich kenn das ja nur vom Stampfen in einem Butterfässchen! Du hast genau die Zeit getroffen bei mir, suche ich doch eine Alternative, da ich keine Butter aus Sahne von gehörnten Kühen finde. Sahne von diesen aber schon!!! Damit hast Du mir ein grooooßes Geschenk gemacht!!!!
    Was für ein schönes Geschenk das ist. Denn anstatt vor der Glotze zu hocken, mach ich doch lieber das!
    Also, auf den Mond komme ich dann gerne mit :)))) Dein Blog wird immer toller! Gott sei Dank gibt es Dich in der Bloggerwelt - und das mit so viel Herz und solch einer tollen Einstellung. GROßEN DRÜCKER von Deiner Méa

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein schöner Post,so schöne Fotos und dann noch was dazu
    gelernt.Danke für den Tip.

    Sei lieb gegrüßt

    Monika

    AntwortenLöschen
  14. Na, das ist doch schon mal von Vorteil, wenn man keine Kuh braucht, grins... Ich hab auch schon Butter gemacht! Allerdings eher unfreiwillig, als ich die Sahne zu lange im Tuppershaker geschüttelt habe.... ;) Deine Butter sieht super aus und paßt farblich hervorragend zum Blog. Gib´s zu, das war Absicht, oder? ;)
    Viel Erfolg beim Fasten! Aber nicht zu dolle, damit du uns noch erhalten bleibst. Das Knäckebrot sieht lecker aus.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,
    hab ich dich wegen deiner Bilder schon mal ausgiebig gelobt? Sie sind superschön - und die kleine shabby Kuh auf Rädern ist der Hammer!!!
    Schüttelbutter haben wir früher immer gemacht, als meine Kinder noch klein waren, die fanden das total faszinierend...Deine Butter sieht superlecker aus und zusammen mit dem Knäckebrot ein Genuss...Wünsch dir auch viel Erfolg beim Fasten!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Hmm, Meisje,
    ich schmelze ja schon dahin, wenn es im Sommer wieder echte Bauern-Almbutter gibt und auch noch die mit den hübschen Edelweiß drauf. ABER, selbst machen - ohhhh - da sollte ich doch einmal kräftig schütteln. So ein einfaches Butterbrot ist ein großer Genuss! Danke fürs Zeigen und auch danke für deine reizenden Worte!
    Hab eine fantastische Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    wieder wahnsinns Bilder !!! Ich hab noch keine Butter selbst gemacht....aber wenn das so easy ist
    dann werde ich das auch mal probieren. Vielen Dank für Deinen Post.
    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  18. Schöne Bilder Elke! Aber Butter mag ich nicht, grins...
    Das Knäckebrot würde ich essen!!!
    Viel ERfolg bei deiner Diet!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Elke,
    Was für wunderschöne Bilder :-)
    Selbstgemachte Butter schmeckt herrlich, in Frankreich durfte ich mal mitmachen bei der Herstellung.
    Die Variante im Glas finde ich total super...
    Da werde ich mal an den "Winkearmen"arbeiten.
    Herzlichen Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. eine besondere idee von dir - butter herzustellen. hab ich noch nie gemacht. dank deiner anleitung werde ich mich mal darin versuchen...
    und ein mit frischem brot kombinieren. liebe grüße, iris

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Meisje,
    danke für deine lieben Zeilen in meinem letzten Post.....es hat mich sehr gefreut das du meinen Blog besucht hast:))) glaub mir ich flitze auch an vielen Blogs vorbei, dann entdecke ich ihn und denke....häääää wieso hast du denn den noch nicht gesehen.....es sind halt doch ganz schön viele.....
    Deine Butter werde ich natürlich am We auch versuchen....sieht total lecker aus und wenn ich Olivenseife besorgt habe werde ich auch das Spülmittel ausprobieren....danke für die tollen Tipps.....
    Deine Bilder sind übrigens wunderschön, ich werde jetzt noch etwas hier rumstöbern:))))
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Meisje,
    danke für deine lieben Zeilen in meinem letzten Post.....es hat mich sehr gefreut das du meinen Blog besucht hast:))) glaub mir ich flitze auch an vielen Blogs vorbei, dann entdecke ich ihn und denke....häääää wieso hast du denn den noch nicht gesehen.....es sind halt doch ganz schön viele.....
    Deine Butter werde ich natürlich am We auch versuchen....sieht total lecker aus und wenn ich Olivenseife besorgt habe werde ich auch das Spülmittel ausprobieren....danke für die tollen Tipps.....
    Deine Bilder sind übrigens wunderschön, ich werde jetzt noch etwas hier rumstöbern:))))
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Elke,
    das probier ich aus! Butter im Schraubglas:) Bin gespannt ob´s funktioniert und wie lange es dauert. Zur Not müssen wir uns hier abwechseln mit der Schüttelei...
    Die Butter hast toll in Szene gesetzt - ich schau mir so gern deine Bilder an und entdecke immer wieder so schöne Details...
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  24. Guten Morgen liebe Elke
    Ich hab mal zum Spass als Kind selbst Butter hergestellt. Mit dem Schwingbesen. Hei, war das eine Arbeit.
    Deine Bilder sind wieder so schön. Ich sehe wieder das eine oder andere Schätzchen und auch das Knäckebrot sieht lecker aus.
    Ich wünsche dir ein gutes Wochenende.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  25. Das klingt wundervoll und himmlisch lecker........muss ich mal probieren! Und all deine Küchenschätze sehen einfach traumhaft aus..........und Knäckebrotfan bin ich sowieso ;)! Ein herrliches Wochenende und ganz lieben Dank für zauberhafte Inspiration,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  26. Da rennst Du bei meinem Mann Türen ein, liebe Elke.
    Seit wir auf dem Land wohnen, möchte er am liebsten ALLES selber herstellen, inkl. Käse, Wurst etc.
    Gut, dass wir beide Vollzeit berufstätig sind, so bleibt es dann bei eingekochter Marmelade und
    eingelegten Gurken... zumindest vorerst ;-)
    Liebste Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  27. Liebste Elke, freu mich schon sehr drauf dich zu treffen und persönlich kennen lernen zu dürfen!!!! Hab auch schon gesehen wie fleißig du warst - deine Kreationen sehen so toll aus!!!! Und dann lese ich jetzt noch, dass du in der Küche auch so fleißig bist! Hört sich lecker an und schaut verführerisch aus! Freu mich auf dich und schick dir liebste Grüße - Sylvia

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Elke,
    schön ist es bei dir :-) Bin ganz fasziniert von den tollen Bildern und deinem schönen Wohnstil :-) Meine Tochte besucht gerade das Berufsgymnasium und sie haben da auch selber Butter gemacht :-) Vielleicht sollte ich mich da auch mal ranwagen. Vielleicht magst du mich ja auch mal auf meinem Blog besuchen. Ich würde mich freuen. Habe auch gerade eine Verlosung. Vielleicht magst du mitmachen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  29. It was very useful for me. Keep sharing such ideas in the future as well. This was actually what I was looking for, and I am glad to came here! Thanks for sharing the such information with us.

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe