Es schmeckt schon so ein bisschen nach ... Liebe

12 Februar

So viele tröstende, mitfühlende und rührende Kommentare habe ich zu
meinem letzten Post von euch bekommen, das ich mich bei jeder einzelnen von Euch dafür bedanken möchte! Beim Blick in meine Seele ward ihr so offen und ehrlich, das mir beim Lesen manchmal die Tränen kamen und ich manchmal blind zur Kleenex Schachtel greifen musste. DANKE dafür, ihr alle seit etwas ganz Wundervolles und einmalig!




 
Der Valentinstag naht, und mit ihm kommen wir auch der Sache mit dem siebten Himmel wieder ein Stückchen näher.

  Valentin war der Überlieferung nach ein armer, ehrsamer Priester, der ein blindes Mädchen geheilt haben soll. Hilfe- und Trostsuchenden schenkte er eine Blume aus seinem Garten. Trotz eines kaiserlichens Verbotes traute er Liebespaare nach christlichem Zeremoniell und wurde deshalb enthauptet.
     Ihm zu Ehren sollen Verliebte an diesem Tag etwas Rotes tragen. Nun, ich liebe rote Erdbeeren (am liebsten mit Champagner ; )), ich mag die Red Hot Chili Peppers und esse die rote Paprika aus dem gemischten Trio Frischenetz immer zuerst. Aber in meinem Kleiderschrank findest du nicht ein Paar rote Socken oder Unterwäsche. Lediglich auf dem Badezimmerregal steht noch die Flasche mit dem roten Nagellack vom letzten Sommer. Rot sieht wirklich nur bei leicht gebräunter Haut richtig gut aus. Bei blasser Winterhaut hat es immer  etwas Schneewittchenhaftes.


Da bei uns der Februar der Geburtstagsmonat schlechthin ist, feiern wir den Valentin eigentlich gar nicht so wirklich. Pralinen oder Konfekt bekomme ich für gute Führung auch hin und wieder mal so zugesteckt und frische Blumen gibt es in der Regel immer am am Freitag.

                    Ich besitze viel mehr Schmuck als ich auf einmal tragen  kann.  Zettel mit  kleinen Liebesschwüren kleben bei uns das ganze Jahr über am Kühlschrank, und wir schicken uns nach all den Jahren, in denen wir uns kennen, jeden Mittag Punkt zwölf kleine Botschaften 160 kleine Treuepunkte per SMS ...  vielleicht altmodisch im Zeitalter von Whatsapp, Facebook und Twitter. Aber immer noch spannend und wunderwunderschön!


 



Aus unseren gemeinsamen Mahlzeiten machen wir so oft es geht ein kleines Festessen.  Das gestalten wir so schön und genussvoll wie nur möglich. Das ist oft nix großes. Alle Gerichte, die in mehr als drei Töpfen und Pfannen zubereitet werden müssen, versetzen mich recht schnell in Panik. Ich kann keine Fonds einkochen und ich weigere mich, etwa  Eismeergarnelen zu entdarmen oder Herztomaten zu häuten. Nein, aber ich habe den größten Respekt vor Menschen, bei denen seit dem Morgengrauen etwas auf dem Herd vor sich hin köchelt und schmort. Um nachher als ein butterweiches Gedicht auf  dem Teller zu landen ...
                                                                                                          
  
In unserer Küche duftet es eher nach Pasta al forno oder einer TK Pizza von Aldi. Mit einer Extra Portion frisch geriebenem Käse und einem Spritzer Ölivenöl obendrauf. Es sind die ehrlichen, oft einfachen Dinge. Reine Improvisation, aber dazu einen fulminanten Kerzenleuchter, Stoffservietten und ein gutes Glas Rotwein. So eine Verabredung zu einem gemeinsamen Essen ist der weltallerbeste Feierabendbeginn, ist eine ganz wundervolle Entschleunigung nach einem Arbeitstag. Ein durch und durch weichgezeichneter Abend. Lässig, entspannt und ungezwungen.
 
  

 

   Von          

wünsche ich dir den weltallerschönsten Valentinstag. Sweet as candy!

 Meisje
                        

You Might Also Like

17 Kommentare

  1. So süß! Immer um Punkt 12? Einfach nur genial! Bei mir muss das Essen auch schnell gehen, wobei ich wegen den Kids ja auch gesund kochen muss. Aber dafür gibt es ein Essen oft 2 Tage nacheinander. Ich mag nämlich kochen so gar nicht! Hmmmmm Pizza wär jetzt leckaaaaa
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  2. Och ist das romantisch!
    Ich bin einfach hin und weg.
    Schon alleine deine Bilder faszinieren mich unglaublich.
    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  3. Ah Süße....Und schon wieder haben wir etwas gemeinsam....:)))) Genau so nehmen wir das essen auch ein...lach....Immer schön gemütlich aber einfach....Früher habe ich die dicksten Braten jeden Tag gekocht, heute koche ich meist schnelle Gerichte...Wenn ich überlege ich komme in der Frühschicht 15 Uhr nach Hause dann noch ein aufwendiges Essen kochen nebenbei das Kleinunternehmen ....oje da bin ich dann abends fertig.... noch duschen und dann ins Bett....Na toller Tag....Nein in der Woche muss es schnell gehen, manchmal bleibt dann auch die Küche kalt dann muss ein Salat mit Hühnchenstreifen reichen Aber wie du geschrieben hast immer schön mit Weinchen und einen schön gedeckten Tisch:)))) Backen tue ich eigentlich immer noch gerne....Mein "Kleiner" fast 2 m großer Sohn hat auch am Valentinstag Geburtstag....
    Aber deine wundervollen Eindrücke faszinieren mich so sehr, dass es am Sonntag einen halben Geburtstags und einen halben Valentinstagstisch gibt...lach...bin gespannt wie das aussieht....hääää obwohl ist doch eh fast gleiche Deko....Hmmmm
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Dicker Drücker
    Annett

    AntwortenLöschen
  4. Ach, du Liebe du,
    wie schön du das alles geschrieben und bebildert hast!
    Kleine Aufmerksamkeiten jeden Tag, tun einfach nur gut in einer Beziehung! Einmal mehr einmal weniger, aber Hauptsache man hat das ganze Jahr hindurch ein bisschen Valentinstag!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh ist das ein zauberhafter Post und so schön geschrieben und die tollen Fotos und das Reserl hat dazu gelernt, das mit dem Valentin wusste ich nicht, hüstel. Blondie dachte immer das sei ein Tag erfunden von den Floristen und den Süßwarenläden :-)) danke für die Aufklärung, jetzt bin ich voll schlau wenn mich einer fragt....
    Dir und deinem Liebsten auch einen schönen Valentinstag, herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,

    wie schön, das ihr euch die Romantik so erhalten habt.
    Das ist gar nicht immer so leicht im Alltagstrubel. Gerade deswegen um so wichtiger.
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Heel mooi Elke, Je foto's zijn zeer sfeervol. Ik schrijf nu maar in het Nederlands want in het Duits kost het me toch wel moeite. Ik hoop dat je het begrijpt.
    Dankjewel voor jouw vriendelijke berichtjes op mijn blog.
    Groetjes,
    Barry

    AntwortenLöschen
  8. Es ist bei Dir immer wieder zauberhaft von Menschen zu lesen und nicht spiegelglatten Fassaden...
    Ich freue mich sehr Dein Blog gefunden zu haben, herzliche Grüße von der nebelgrauen Küste,
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  9. Das sind traumhaft schöne Bilder.
    ich wünsche dir ein herziges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  10. Ehrlich, jeden Mittag schickt Ihr Beiden Euch eine Nachricht?
    Wie romantisch, ich glaube, das würde in unserem Trubel untergehen. Aber das ist soooo schön.
    Was rotes habe ich im Schrank, Schuhe!!! Die ziehe ich dann morgen mal an, vielleicht bringt es Glück!
    Dir einen schönen Abend und morgen alles Liebe für Dich,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Elke,
    dein Post berührt mich sehr, wie auch dein letzter..da konnte ich sooo mitfühlen und selbst wieder losweinen..habe ich dies doch auch schon hinter mir und weiß welch besch...Gefühl es ist...
    - Beziehung will gepflegt sein und es ist ein großartiges Zeugnis welches du gibst; diese kleinen Zeichen
    der Zuneigung und des Respekts, ja, die können Wunder wirken. Hab herzlichen Dank für den Einblick
    in diesen doch sehr privaten Bereich deines Lebens und das du damit Mut machst, mit einfachen Dingen
    den Alltag zu zelebrieren. Das ist schön.
    Ganz herzliche und liebliche Grüße von
    Sonja - und sei behütet!

    AntwortenLöschen

  12. Ach ja, und natürlich traumhafte Bilder seufz...
    Nochmal Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Ganz zauberhaft, mein Elfelein, ein solch feierlich-verträumter Post. So kann man diesen Tag wirklich morgen feiern - sich ganz besondere Zeit füreinander schenken. Miteinander im Wissen, was für ein Geschenk es ist, jemanden zu haben im Dasein, auf den man sich verlassen kann - ein "weißt Du noch" zu teilen und neue "weißt Du noch"s zu kreieren.
    Ich wünsche Dir für morgen einen ganz erfüllten Valentinstag, Du Liebe, fühl Dich schnell gedrückt, morgen ist dazu ja kein Platz mehr (biste da eh besetzt, hahaha), Deine Méa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Meisje,
    wunderbar einfühlend beschreibst du deine unendliche Liebe. Die kleinsten Gesten werden zu den größten Geschenke die man sich gegenseitig schenkt. Augenblicke zelebriert, die wichtiger sind als alles andere auf der Welt.
    So schön beschrieben und bebildert voller Hingabe, einfach Meisjehaft schööööön.
    Wünsche dir von Herzen einen traumhaften gemeinsamen Valentinstag,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Elke,
    ach...ist das wieder ein herrlich romantischer Post - das tut richtig gut zu lesen an so trüben Tagen! Es ist sehr schön, dass bei dir eigentlich jeder Tag ein Valentinstag ist, was gibt es Schöneres?!

    Wünsche dir einen schönen gemütlichen und romantischen Valentins-Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Elke,
    Wunderschöne Worte hast Du da niedergeschrieben ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Elke,
    ich bin immer wieder erstaunt welch herrlichen Blogs ich noch nicht kenne, hab mich über deinen Besuch bei mir so gefreut und mich gleich als Leserin bei dir eingetragen.
    Das mit deiner Mama tut mir sehr leid, aber ich denke du bewahrst sie im Herzen am richtigen Ort auf !
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe