Delicious Cream Cheese Carrot Cake

15 April

Von wegen Hasenfutter. Möhren sind nicht nur ein köstlicher Hingucker, sie gehören für mich ganz weit nach oben in der Kategorie Superfood. Ob als Süppchen, Hand in Hand mit einem Stückchen Ingwer und einem duftenden Ciabatta, oder als Grillgemüse mit glänzenden Balsamico Perlen zum Hauptgang. Oder warum nicht gleich beides! Möhren sind die Antwort auf die tägliche was-gibt-es-heute-Frage. 

Aber Möhren zum Kaffee, oder zum Dessert? Ernährungforscher und ich sind da einer Meinung. Das funktioniert, Möhren gehen wirklich immer ....


 



Delicious Cream Cheese Carrot Cake

250  g Mehl
250 g Zucker
2 Teel. Zimt
2 Teel. Natron
1 Prise Salz
15o ml neutrales Öl
4 Eier
3oo g geraspelte Möhren
75 g gehackte Walnüsse

8o g Butter
2oo g Frischkäse
200 g Puderzucker

Die ersten fünf trockenen Zutaten mischen, das Öl dazugeben und die Eier nacheinander unterrühren. Geraspelte Möhren und gehackte Nüsse untermischen. In kleine, gefettete Springformen füllen (eine große geht natürlich auch) und bei 18o C ca. 4o Minuten backen (Stäbchenprobe).

Für das Topping den Frischkäse, die Butter und den Puderzucker cremig schlagen und auf den abgekühlten Kuchen streichen.

Ähnlich wie bei der beliebtesten Wiener Spezialität, der Sachertorte, aprikotiere ich meine Kuchen sehr gerne. Das Aprikotieren kommt aus der französischen Pâtisserie und hält das Gebäck wunderbar frisch und gibt ihm ein feines Aroma. Und es ist kein großer Aufwand, einen Kuchenboden mit Aprikosen- oder Mirabellenkonfitüre zu bestreichen.

****



Auch wenn die Wolken draußen wie ein tropfnasses, graues Kissen im Kirschbaum hängen. Viel süßer kann man die Ostertage nun wirklich nicht willkommen heißen.

Liebes für dich. Meisje



You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Elflein, jou, Möhren sind da klasse. Mein Schokokuchen, da wollen viele das Rezept und sind sauer, weil ich ihnen dann ein Möhrenkuchenrezept gebe - aber ist richtig, schmeckt nur wie Schoko und sieht so aus, besteht aber fast nur aus Möhren, höhö.
    Und Deiner sieht nu auch noch aus wie ein Kunstwerk und hat was vom Schäfchen - eben außenrum... aber wo bitte kriegst´n Du nu Flieder her??
    Mein Gott Fliederduft... wenn es den als ätherisches Öl gäbe... hach..
    Ich wünsche Dir ein wonniges Osterfest, falls Du das feierst, und sei schön brav beim Naschen, nech?? Hihi... Deine Méa :))

    AntwortenLöschen
  2. Oh schaut der lecker aus liebe Elke.
    Ist noch ein Stück da???
    Möhren gehen immer, die hatten wir heute mit Hack und Tomaten und dazu viel Knoblauch mit Pasta.
    Als Kuchen hatte ich aber noch nie, schäm.
    Werde ich nachholen.
    Wo gibt es denn die vielen schönen Schafe???
    Dir ein frohes Osterfest und ganz liebe Grüße rüber auf die andere Seite,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,

    Möhren sind neben Rote Beete mein absolutes Lieblingsgemüse!
    Ich liebe sie in jeder Form und Konsistenz. Als Kuchen habe
    ich sie allerdings noch nie gegessen. Das sollte ich schnellstens
    ändern wenn ich deine köstliche Torte sehe.
    Ich wünsche dir ein schönes Osterfest.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Meisje,
    ich genieße wieder aufs Neue deinen schönen Post und die Bilder, welch Traum,
    immer wieder zu schauen!!!!
    Wie immer hast du mich beschenkt heute zum Osterfest!
    Danke dir!

    Liebe Ostergrüße
    schicken wir und wünschen ein schönes Osterfest,
    das viel Freude und Hoffnung schenkt
    und liebes Beisammensein!
    Alles Liebe und Gute
    Monika* mit den Tieren

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja lecker aus. Möhrentorte, hmmmmmmmmmmm. - Köstlich!
    Hier bäckt gerade noch der Teig für eine Ostermontagstorte. Töchterlein hat sich ein Backprofekt vorgenommen und ich bin gespannt, was daraus wird.

    Frohe Ostern
    und vielen Dank für das tolle Rezept!

    Nula

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe