flying sheep

17 November

"Nein Schatz,
es gibt gar keine fliegenden Schafe ..."

"Oh Mr.Big,
natürlich gibt es fliegende Schafe!"

Jedenfalls bei uns
!!!
  
  

Schon als Kind habe ich die Krippe unterm Weihnachtsbaum ständig umgeräumt.
Den Ochsen täglich mit frischem Heu versorgt und den Esel immer wieder zurecht gerückt.

Die Heiligen Drei Könige rückten jeden Tag ein Stückchen näher an den Stall.
Im Gänsemarsch.

Bis zum 6 ten Januar sind die Jung`s schon dreimal um den Tannenbaum gelaufen.
Mindestens
;O)

 Bei einem der Könige war der Kopf angeklebt.
Lag wahrscheinlich an der Altersschwäche

Später wurde dieser Kopf dann durch eine Styroporkugel ersetzt,
der wir mit Filzstift ein Gesicht aufgemalt hatten.
Die war leider bisschen zu klein geraten für den royalen Körper.

Darum musste er auch immer ganz weit hinten steh`n.

Der Arme!




Am schönsten fand ich natürlich Maria. In ihrem blauen Kleidchen,
wie sie da immer so fromm
 vor der Krippe kniete.

Und damit das Jesuskindchen nicht so friert, habe ich es immer mit dem weichen Stroh zugedeckt.
Es hatte ja nix am Leib.
Und es war immerhin mitten im Winter

!!!





Mit den fliegenden Schafen
 ist nun so ein bisschen Weihnachten bei uns eingezogen.


***




You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hast Du die Lärchen bei Euch gefunden? Bei uns haben sie immer noch bräunliche Nadeln. Sieht sehr hübsch aus die kleinen Zapfen und die weissen Schäfchen daran. Meine Schwester und ich haben in Köln damals auch im Park Moos und Ästchen gesammelt, um die Krippe fantasievolle zu gestalten. Ich denke, die Weihnachtszeit ist wie gemacht für deine romantische Seele.
    Liebe Grüsse von Eva

    AntwortenLöschen

Lass uns ein paar Gedanken da ...


Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.