Rezept von der Pflaume

08 August




Frisches Brot mit selbstgemachter Marmelade! Yummiiieee  … wer liebt es nicht?

Mich erinnert süsse Marmelade immer an meine Mutter, die früher stundenlang Gelee und Marmelade aus riesigen Mengen von frischem Obst aus Feld und Garten, mit viel Zucker und noch mehr Liebe eingekocht hat. Dieser Duft bleibt unvergessen und zaubert mir heute immer noch ein Lächeln ins Gesicht.
Je nach Saison wurde Mirabellen, Aprikosen, Erdbeeren-, Stachel-, oder Johannisbeeren-Marmelade zubereitet, die uns das ganze Jahr zum Frühstück versorgt haben.

 


Gute Marmelade muss weder kompliziert noch kostspielig sein. Obst gibt es momentan beinahe so viel wie im Schlaraffenland. Wer wie ich, keinen eigenen Garten besitzt, bekommt saftige Früchte auf dem Markt oder in der Obstabteilung im Augenblick beinahe nachgeworfen. Oder mit etwas Glück vom Nachbarn. Also geschenkt, ist klar ;-)
Unser Kühlschrank ist derzeit randvoll mit frischem Obst. Und Kajalstiften

Manchmal erzielt man beim Marmelade einkochen mit den einfachsten Aromen die beste Wirkung. Bei meiner Marmelade trifft die flüchtige Säure der Pflaume auf eine Spur Vanille und hinterlässt am Gaumen den kleinen Hauch einer freudigen Aufregung. Schwer zu beschreiben, aber leicht nachzukochen. Ich jedenfalls bin ganz verliebt in meine Kreation.






Pflaumenmarmelade mit einem Hauch Vanille

2 kg Pflaumen
300 g Zucker
Vanillezucker, Tütchen oder selbst gemacht

Der Zucker ist wichtig, um die Marmelade haltbar zu machen, die Vanille sorgt später für diesen  flüchtigen Moment auf der Zunge.

Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Zusammen mit dem Zucker und vier Esslöffel Wasser in einen hohen Topf geben und aufkochen lassen.
Die Pflaumen nun ohne Deckel gut einkochen lassen, ab und zu mit einem Kochlöffel umrühren. Das kann bis zu zwei Stunden dauern. Ist die Masse dick, zäh, bräunlich und glänzend ist sie genau richtig.
Nun wird die Marmelade noch vorsichtig mit dem Pürierstab durchgearbeitet
und sofort in saubere Gläser gefüllt. Es wird empfohlen, die Gläser für eine Weile auf den Kopf zu stellen. Upside douwn. Bei uns wurde das früher immer so gemacht. Ich mache das so gut wie nie.






Immer wenn Erdbeeren, Blaubeeren oder Pflaumen langsam vor sich hin blubbern und mit Gewürzen zu einer glänzenden, fruchtigen Marmelade verschmelzen, dann erfüllt das nicht nur die Küche mit den schönsten Düften, sondern lässt auf der Stelle gleich alle Frühstücksherzen höher schlagen.



Bin ich glücklich? Und wie!!!
xox Meisje


You Might Also Like

20 Kommentare

  1. du schreibst so liebevoll, macht mir immer Freude. Liebe Grüße von Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich? Ich freue mich jedesmal wenn du mich besuchst liebste Theresa! Vielenvielen Dank für dein großes Lob, es lässt mich wachsen ;-)
      xxxjes, dein Meisje

      Löschen
  2. Lass Dir Deine lecker Marmelade schmecken liebe Elke.
    Sie sieht gut aus und ist bestimmt ruckzuck weg.
    Mach Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen liebe Nicole, sie läuft wie Butter ;-)
      Herzliche Grüsse from O nach NL, dein Meisje

      Löschen
  3. Guten Abend Meisje,
    ich liebe selbstgemachte Marmeladen. Und dein Rezept für Pflaumenmarmelade klingt richtig lecker.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Tina, vielleicht hast du ja Lust sie einmal nachzukochen?! Sie ist wirklich ganz easy und einfach und schmeckt ganz herrlich nach Sommer, Sonne undsogar ein bisschen nach Kindheit.
      Ich wünsche dir den schönsten Nachmittag und schicke dir liebe Gedanken! Dein Meisje

      Löschen
  4. Ahh ich kann es riechen, herrlich liebes Meisje, mir ist nur im Moment alles zu heiss auch das Kochen von Marmelade. Aber ich werde sicher noch welche machen vorallem Pflaume liebe ich auch so.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt natürlich liebe Kerstin. Wer stellt sich bei den Temperaturen schon freiwillig und länger als nötig an den Herd ...?! Seit Wochen ernähren wir uns nur noch aus dem Kühlschrank: Joghurt, Quark, Salat, Obst ...
      Pflaumenmarmelade ist da mal ne willkommene Abwechslung. Musst du echt mal probieren!
      Hab es fein du Liebe, dein Meisje

      Löschen
  5. Liebe Elke,

    ach ja, Pflaumen sind reif und Marmelade ist immer gut. Da passen doch zwei gut zusammen. Noch war es mir auch zu warm zum Marmelade kochen aber mal schauen, es soll ja ab Freitag kühler werden.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt liebste Burgi, die beiden haben sich gesucht und gefunden ;-)
      Hier hat es gerade heftig gestürmt und die Stuhlkissenn vom Nachbarbalkon sind hier vorbei geflogen. Aber abgekühlt ist es noch nicht.
      Dir einen wunderbaren Nachmittag, dein Meisje

      Löschen
  6. Hallo Liebelein,
    na da war es doch wieder für was gut, dass ich es noch nicht geschafft habe alle Pflaumen zu verarbeiten - Vanille also. Ok. Das werde ich testen. Zimt kann ja jeder - lach. Solltest du noch Früchte übrig haben könnte ich dir Pflaumen Zwiebel Chutney wärmstens empfehlen...zu Käse oder Gegrilltem - lecker.

    Ich wünsch dir eine gute Nacht und viel Erfolg beim Mais suchen.
    Schilf könnte vlt auch gehen.

    liebe Grüße
    Nicole

    P.S. ich nehme nix - ich schwöre - lach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht liegst an den Zwiebeln ...?!

      Zwetschge meets Zwiebel meinst du? Das hört sich ja um Klassen spannender an als mein simples Hausfrauenrezept. Ich so, gähn, du so zack, legst immer schnell noch ein Schippchen obendrauf ;-)
      Habe es noch nicht in den Mais geschafft, muss ja erstmal orten wo hier so was wächst. Ich glaube für Schilf ist es hier ein bisschen zu trocken, muss der nicht im Wasser stehen??
      Sei fest umärmelt, das Meisje geht jetzt lecker Pizza essen ... ;-*

      Löschen
  7. Pflaumen mit Vanille? Das hört sich sehr lecker an.
    Es ist herrlich, wenn in der Küche die Marmelade blubbert und ihren Duft verströmt.
    Die Gläser stehen bereit, fehlen nur noch die Pflaumen, aber am Samstag ist Markttag.
    Sei ganz herzlich gegrüßt von
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, ich bin schon gespannt wie sie dir schmeckt!
      Leider gibt es hier bei uns so gut wie keine Wochenmärkte und ich muss frische Sachen ganz oft im Supermarkt einkaufen. Allerdings achte ich immer darauf, nur deutsches Obst oder Gemüse zu kaufen. Ich träume ja immer noch heimlich von einem Cottage mit Küchengarten in Cornwall, wo ich mit karierter Küchenschürze mein eigenes Obst und Gemüse anbaue und ernte, um es in der angrenzenden Küche verarbeite. Aber nur wenn du mir die Schürze nähst ...
      Dir einen wunderbaren Nachmittag, ;-* dein Meisje

      Löschen
  8. Oh sieht die Marmelade lecker aus. Deine Bilder dazu sind sooo schön. Ich bin begeistert.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Ari, ich freue mich über deinen Besuch!

      Löschen
  9. Pflaume mit Vanille - war das nicht mein Wintertee im vergangenen Jahr? Auf jeden Fall ist es eine vielversprechende Kombination, liebes Meisje! Ein Schuß Rum würde sich bestimmt auch noch gut machen?! Oder was denkst Du?
    Ich erinnere mich an lange vergangene Jahre, da musste man diese Marmelade stundenlang rühren. Ich fand das als Kind immer ziemlich anstrengend. Wunderbar, wenn es auch ohne rühren geht. Auf ganz kleiner Flamme nehme ich mal an? Und es schlägt nichts an? Super! Das mache ich nach!
    Dir alles Liebe und viel Genuss!
    Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Wir lieben Pflaumenmus und freuen uns jedes Jahr riesig, wenn der warme Pflaumenmus durch das Haus weht. Die Idee mit dem Vanillezucker ist toll. Vielen Dank für die Inspiration. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    Yummi, sieht das lecker aus! Hier geht Marmelade nur schlecht weg, mein Mann isst so etwas gar nicht. Kürzlich habe ich Johannisbeermarmelade eingekocht, die Gläser brav auf den Kopf gestellt und dann leider vergessen, sie wieder umzudrehen. Ob die nun besonders luftdicht verschlossen sind? ;-) Das soll es ja eigentlich bewirken aber ob das stimmt? Ich glaube, durch das heiße Einfüllen müsste sich der Deckel auch ohne Umdrehen ganz minimal heranziehen beim Auskühlen. Sonst einfach beizeiten aufessen, dann spielt es eh keine Rolle.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  12. Liebste Elke,
    ich habe zwar einen eigenen Garten, aber noch keinen Pflaumenbaum darin. Sehr zu meinem Bedauern, denn dein Rezept klingt wirklich lecker. Und deine Worte treffen, wie immer, genau in meinen Wohlfühlbereich! Denn, obwohl ich kochtechnisch gesehen nicht gerade sehr motiviert bin (ich mag nicht kochen) - hab ich mich doch immer wieder mal an Marmeladen versucht. Nicht zuletzt wegen meiner Oma, die aus allem, was ihr herrlicher Garten an Früchten bot die leckerste Marmelade für uns eingekocht hat.
    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich sollte dringend einen Pflaumenbaum pflanzen!

    Ganz liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen

Lass uns ein paar Gedanken da ...


Instagram