D e l i | Pflaumengalette und die wunderschöne Aline

15 August

Werbung | In Zusammenarbeit mit Posterlounge.

Ich weiss ja nicht wie es bei dir ist, aber bei mir muß jeden Sommer ein neues Pflaumenrezept her. Für mich gehören die süßen, saftigen Pflaumen unbedingt zum Sommer dazu.
Beim Stöbern in meinen Backbüchern bin ich auf ein köstliches Tarterezept gestoßen, welches ich nur ein wenig abgewandelt habe. So ist eine wunderbare Galette entstanden.



Letztendlich lässt sich diese Galette nicht nur für den Sommer, sondern auch für den Frühling, Herbst oder Winter, praktisch zu jeder Jahreszeit abwandeln. Bei diesem Rezept gibt es keine Regel, also zögere nicht die Obstsorten und Kombination zu verwenden, die du am liebsten magst.
Aprikosen, Blaubeeren, Äpfel und Birnen sind zum Beispiel eine gute Wahl. Du kannst einfach das nehmen was dich auf dem Markt anlacht, um daraus eine köstliche Galette zu falten.
Eine Galette ist für mich Sommer pur und wirklich sehr einfach und schnell zu machen. Die Zutaten sind einfach gehalten und für die Zubereitung brauchst du weder Küchenmaschine noch eine Backform. Lediglich eine Schüssel und deine Hände. Versprochen.
Die Galette passt zum Nachmittagskaffee oder eignet sich als Dessert. Ich habe sogar ein Stück davon zum Frühstück gegessen. Aber das bleibt jetzt bitte unter uns ;-)



 


Pflaumen Galette
 
Für den Teig:
300 g Mehl
3 Essl Zucker
1 Prise Salz
200 g kalte Butter
2 - 3 Essl Naturjoghurt

Für den Belag:
3 Essl gemahlene Mandeln, alternativ gehen auch Haselnüsse
Pflaumen
3 Essl Sahne
Zucker und Zimt

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen, dann die gewürfelten, kalten Butterstückchen rasch unter kneten.
Den Teig für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Inzwischen die Pflaumen waschen, abtrocknen, entkernen und in Stücke schneiden.
Nun den Galette Teig auf einem Stück Backpapier rund ausrollen, mit den Mandeln bestreuen und mit den Pflaumenstückchen belegen. Die Schnittflächen sollten möglichst nach oben zeigen. Dabei einen Rand von einigen Zentimetern frei lassen.
Dieser Rand nun nach und nach leicht über die Früchte klappen, es muss so aussehen als würde er die Früchte umarmen. Nun wird der Rand dünn mit der Sahne bestrichen. Eine handvoll Mandeln und etwas Zucker über die Galette streuen und in den vorgeheizten Backofen stellen.
Die Backzeit beträgt etwa 45 Minuten bei 175 ° Ober-Unterhitze.
Der Rand sollte goldgelb und nicht zu stark gebräunt sein.






Da unsere Küche sehr klein ist, ist unser Esszimmer der Mittelpunkt unsere Wohnung. Hier spielt nach wie vor die Farbe Weiß ganz klar die Hauptrolle und wenn es nach mir geht wird das auch immer so bleiben.
Allerdings habe ich wieder einiges aussortiert und so gibt es in Sachen Einrichtung einen kleinen Richtungswechsel. Das heißt, weniger Schnörkel und Verspieltes, weniger Kleinkram und viel mehr Freiraum. Ich denke, ich bin auf dem guten Wege eine Balance zwischen romantisch und, nun sagen wir mal etwas Geradlinigkeit zu schaffen. Ohne dabei meinen Stil zu verlieren.

So kam mir eine ganz liebe Anfrage von Posterlounge gerade recht, ob ich mir für meine Wohnung nicht ein Bild aussuchen möchte. Zunächst war ich etwas skeptisch, da ich nicht einen einzigen Nagel bzw. ein einziges Bild in der ganzen Wohnung habe.
Doch dann habe ich mich hingesetzt und mich stundenlang bei Posterlounge durch die verschiedensten Kategorien geklickt, gestaunt, und die Welt um mich herum für eine Weile vergessen ...

Posterlounge bietet wirklich eine riesige Auswahl an Kunstdrucken, Porträts, Skylines, Natur- und Landschaftsbilder, Fotografien, Skizzen oder Schriftzügen auf Leinwand, Holz oder Acrylglas, als Wandsticker oder Premium Poster. Hier ist wirklich jede Stil und Geschmacksrichtung vertreten und unter Garantie für jeden das passende Bild dabei.
Die einzige Schwierigkeit ist, sich zu entscheiden. Aber irgendwann schließlich fand ich unter dieser unglaublich großen und schönen Auswahl "mein Bild".


Meine Wahl fiel auf das Bildnis der Schwester Aline von Theodore Chasseriau, auf einer hochwertigen Leinwand in Großformat 60 x 80 cm.

Schau mal, ist sie nicht wunderschön?!

 

 

 

 

Als richtiger Einrichtungsfreak konnte ich es natürlich kaum erwarten, dieses Bild auf seinen Bestimmungplatz zu stellen. Ich bin übrigens fest davon überzeugt, das Dekorationen oder Bilder sehr viel über unseren Charakter verraten. Und ich glaube auch, das sich viele Dinge ihren Besitzer suchen.

 

 

Mir fehlen fast die Worte um meine Begeisterung zum Ausdruck zu bringen. Ich bin von der Ausstrahlung und dem Kontrast dieses Bildes vor der weißen Wand und der hellen Umgebung restlos begeistert. Dieses Bild hat eine umwerfenden Präsenz. Am liebsten würde ich immer nur hinschauen.
Die dunkle Leinwand in Verbindung mit dem geweißten Holz ergibt eine ganz besondere Atmosphäre. Jetzt, wo die Nachmittagssonne durch das Fenster darauf fällt und ganz gewiss an einem Herbstnachmittag, wenn die Kerzen gemütlich davor brennen und ein warmer Kuchenduft durch die Wohnung zieht. Momentan kann ich mir kaum einen gemütlicheren Ort vorstellen.

Bilder lassen sich übrigens auch ganz wunderbar an die Wand lehnen und schaffen auf diese Weise mit nur einem kleinen Handgriff eine ganz andere, einzigartige Stimmung.
Ich sehe dieses schöne Bild schon auf dem Kaminsims stehen, mit dunklen Samtkissen auf dem Boden davor und einem Korb mit dicken, duftenden Tannenzapfen darin. Das wird unter Garantie meine allerschönste Ausrede um das Haus an einem regnerischen Herbsttag nicht zu verlassen.




Zwischen unserem Bad und dem Schlafzimmer findet sich in unsere Wohnung ein weiterer, kleinerer Flur. Da es hier viel zu eng ist um etwas zu stellen, wirkte dieser kleine Flur immer sehr kühl.
Um diesem Raum etwas mehr Charme zu verleihen, habe ich mich für dieses  Franz Liszt Premium Poster entschieden. Auch hier ist der Effekt des dunklen Bildes im Kontrast zu den weißen Wänden unglaublich schön. Das ich nicht längst von selbst darauf gekommen bin.

Es braucht gar nicht viel um einen Raum zu verändern. Manchmal genügen schon ein paar Handgriffe, um einen ganz anderen Eindruck zu erzielen. Man darf nur nicht vergessen, sich selbst treu bleiben. Ein Zuhause muss passen und sitzen, um sich darin wohl zu fühlen.


Mit liebstem Dank an Laura für die wirklich nette und liebe Zusammenarbeit mit Posterlounge.
xxx, Meisje





You Might Also Like

23 Kommentare

  1. I have never made a plum tart, this looks delicious! I think I will try your recipe this weekend. As for your new art it is striking and looks beautiful in your home!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much dear Elisabeth. You made my day ;-)
      xox, from Meisje

      Löschen
  2. Liebe Meisje,

    was für ein tolles Rezept. Wie gerne schaue ich bei dir vorbei und finde deine Post einfach toll. Gern würde ich dich auf meinem Blog verlinken.

    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Tina, ich finde keine Worte für deinen herzlichen Kommentar und deine Schmeicheleinheiten.
      Was für eine Ehre nun Teil deines schönen Blogs sein zu dürfen. Danke dafür, das tut unglaublich gut!
      Dir ein fantastisches Wochenende, geniesse die schöne Sommerzeit und hab es fein.
      Dein Meisje

      Löschen
  3. Der Kuchen und die Pflaumen sehen echt lecker aus und beides wird in stilvollem Rahmen präsentiert, das ist 'par excellence!'
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Heidi, Pfaumen gehören für mich einfach zum Sommer. Ich kann mir einen Sommer ohne sie gar nicht vorstellen.
      Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Sommerwochenende. Bis ganz bald, xx Meisje

      Löschen
  4. Die Pflaumen hast Du wunderbar präsentiert liebe Elke.
    Und die Galette lacht mich direkt an, ich glaube, das probiere ich auch mal.
    Und findest Du nicht, dass Deine schöne Dame unserer Nicole aus Filsen ähnelt.
    Ich finde, die Gesichtszüge haben leichte Ähnlichkeit...
    Vielleicht ein Urururoma von ihr ;-)
    Dir einen schönen Abend in Deinem gemütlichen Zuhause, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicoe, schön das du hier gewesen bist.
      Ich bin ganz sicher du wirst die Galette lieben, mit einem Tupfen Sahne oder einer Kugel Vanilleis daneben. Hmmm, OMG! Am Ende magst du gar nicht mehr aufhören daran zu naschen, so geht es mir jedenfalls. Aber das muss unter uns bleiben.
      Was die Ururoma betrifft ... jetzt wo du es sagst ;-)
      Ich wünsche dir ein ganz fantastisches Wochenende, alles Liebe.
      xx

      Löschen
  5. Ahhhh....so lecker! Ich bin ja ein ganz grosser Freund von Früchtewähen, wie das bei uns heisst. Ich liebe es, die Früchte vor dem Backen mit einem Eier-Quark-Guss zu begiessen, der gibt der ganzen Sache zusätzlich etwas sehr Cremiges. Aber wie auch immer: Einem solchen Kuchen kann ich nie widerstehen!
    Das Bild von Aline ist seeehr hübsch; ich finde, dass gerade der dunkle Kontrast dem Raum sehr viel Flair verleiht. Weiss ist schön, aber Gegensätze bringen Leben und Spannung ins Spiel! Ich besitze ein Bild, das mein Grossvater gemalt hat, das auch in dunklen Farben gehalten ist und ausserdem von einem dunklen Rahmen umgeben ist. Man könnte meinen, dass das nun düster wirken könnte- ganz im Gegenteil! Obwohl es auf einer unserer kieselgrauen Wände hängt strahlt es doch so viel aus! Und es kommt in unserem inzwischen sehr sparsam eingerichteten und dekorierten Zuhause sehr gut zur Geltung- ich liebe es!
    Bei uns wird es tatsächlich immer noch weniger; gerade habe ich unser Stubenbuffet verkauft. Eigentlich brauchten wir es gar nicht mehr, die paar Dinge, die darin versorgt waren, haben auch in der alten Vitrine meiner Patentante Platz. Ich möchte nichts mehr in der Wohnung stehen haben, das keinen wirklichen Sinn macht. Und das fühlt sich unglaublich befreiend an!
    Du hattest mich in deinem letzten Kommentar nach meiner Beziehung zum Sommer gefragt. Es ist so, dass ich Hitze unglaublich schlecht ertragen kann. Trotzdem mag ich ihn gerne: die ruhigen Morgen, der Duft nach frischgemähtem Gras, das Zirpen der Grillen, das schattige Ambiente in der Wohnung. Und trotzdem bin ich sehr froh, dass es jetzt wieder kühler wird. Unsere Morgen hier in den Bergen sind schon wieder sehr frisch und feucht, und ich wage zu behaupten, dass das Licht auch schon wieder ein ganz anderes ist! Ich freue mich so auf den Herbst, auf die Farben, die Früchte und die Tage, die nicht mehr brüllend heiss sind sondern sanft und wohlig. Die Mauersegler sind schon lange weggezogen, die Schwälbchen im Stall tun sich schon mit andern zusammen und bereiten sich auf ihre lange Reise vor. DAS sind immer sehr untrügliche Zeichen, dass der Sommer langsam, aber sicher abtritt. Aber das, was jetzt kommt, ist nicht weniger angenehm und zauberhaft- lass es uns willkommen heissen!
    Ein schönes WE dir, ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Hummel, deine Kommentare sind immer etwas ganz besonderes für mich. Du erinnerst mich an so viele "kleine" Dinge die ich viel zu oft übersehe und du hast eine unglaubliche Gabe, eben genau diese Dinge zu beschreiben. Ich muss eigentlich nur noch die Augen schließen und schon schnuppere ich den Duft von frischem Heu, höre das Holz in der Hitze knistern und lausche dem Konzert der Grillen. Manchmal stehe ich im Stall direkt neben dir und spüre das kleine Glück, das du überall entdeckst.
      Weisst du wie ich meine? Du schreibst unglaublich bildlich und solltest wirklich endlich damit anfangen Geschichten zu schreiben. Hast du schon einmal ernsthaft darüber nachgedacht? Dann tu es bitte.
      Mit Sommermensch meinte ich so was wie "im Herzen barfuß". Bei Menschen die ohne viel Balast durchs Leben laufen können, ist der Sommer immer Stammgast. Unabhängigvon den Temperaturen. Du bist für mich ein Sommermensch, und das schätze ich ganz unglaublich an dir.
      Ich freue mich, das dir die hübsche Aline auch so gut gefällt. Ich bin ihrem Charme jeden Tags auf neue ganz hoffnungslos verfallen. Leider besitze ich so gut wie keine Bilder meine Großeltern, auch nur sehr wenige bis keine Erinnerungen an sie. Darum bin ich schon so ein bisschen neidisch auf dein schönes Familienportrait.

      Mit deinem süßen Quarkguss hast du mich richtig angefixt, so kann das einfach auf Dauer mit uns nicht aber nicht weitergehen ... One moment on the lips, a lifetime on the hips ;-)
      Oh Hummelchen!
      Dir das allerschönste Wochenende und eine herzliche Umarmung.
      xox, Meisje

      Löschen
    2. Liebes Meisje, ohlàlà, was für liebe Komplimente- dankeschön dafür! Du bist, ehrlich gesagt, nicht die Erste, die mich ermuntert, ein Buch zu schreiben. Ich wurde sogar schon mal von einem Verlag angefragt diesbezüglich. Und es würde mir mit Sicherheit sehr viel Spass machen. Aber: ich wüsste nicht, WORÜBER ich schreiben sollte....! So kleine Episoden für den Blog, das ist eine Sache- aber ein ganzes Buch?? Puuhhhh..... Trotzdem: Wenn du ein gutes Thema hast, immer her damit. Ich schau dann mal, was sich draus machen lässt, *gg*!
      Ich finde ja, dass das Leben einem viel Anlass gibt, es in schöne, treffende Worte zu fassen. Ich empfinde das Leben als ganz grosses Geschenk und liebe meines sehr! Noch viel mehr, seitdem ich so reduziert- minimalistisch lebe und den Fokus auf Nachhaltigkeit lege. Ist man erst mal von dem ganzen überflüssigen Kram (seien es Dinge, Beziehungen oder auch eingefahrene Verhaltensmuster!) befreit tut sich plötzlich ganz viel Raum auf, um sich auf alles Mögliche einzulassen. Man hat auf ein Mal die Zeit, die Musse und auch die Aufmerksamkeit dafür! Das macht einem zu einem sehr glücklichen Menschen, denn das wirklich Wertvolle im Leben kann man mit Geld nicht kaufen.
      Bis bald wieder, ganz herzliche Grüsse!

      Löschen
  6. Klar, das bliebt unter uns, das Du ein Stück Galette zum Frühstück verzehrt hast ! ;-)
    Die Hummelsche Variation mit Eier-Quark-Guß kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Die Aline passt dort aber sowas von gut hin! Ich oute mich als dunkle Bilder-Fan! Habe schon einige, allerdings kleinformatigere Bilder vom Flohmi hierher gebracht. Hier Nägel in die Wand treiben ist eine schwierige Aufgabe, da nutze ich gerne wie Du die Anlehnvariante.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich froh das ich nicht alleine so ticke liebste Karen. Ich finde Anlehnen auch viel schöner als immer nur an einen festen Nagel gebunden zu sein.
      Ich finde Flohmarktbilder auch total hübsch, und gerade wenn man mehrere gefunden hat und sie schön klein sind, lassen sie sich perfekt zusammenstellen und ergeben dann ein "großes" Bild.
      Wenn ich darüber nachdenke juckt es mich gerade in den Fingern, um auf dem kommenden Flohmarkt danach zu stöbern. Danke für deinen Tipp! Was wäre ich ohne dich?
      Ich freue mich das du hier gewesen bist und wünsche dir ein fantastisches, perfektes Wochenende ... vielleicht mit der Hummleschen Variation.
      Wenn ich nur daran denke läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen ;-)
      xx, bis ganz bald. Dein Meisje

      Löschen
  7. Liebe Elke,

    ohhhh sieht das lecker aus und so einfach !! Ich liebe einfache Zutaten und Zubereitungen♥ das muss ich unbedingt probieren. Die Bilder passen perfekt♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Un dich bin schon gesoannt was du sagst liebe Kerstin ;-)
      So schön das du hier gewesen bist, ich freue mich immer über deinen lieben Besuch!
      Dir das schönste Wochenende, hab es ganz unbeschwert und leicht.
      xox Meisje

      Löschen
  8. Hallo,
    das sieht ja so lecker aus. An einer Galette liebe ich, das sie so perfekt unperfekt aussehen und dann super schmecken. Es muss nicht immer alles so akkurat sein. Tolle Bilder
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke, ich wusste das wir beide da sehr ähnlich ticken. Wäre es nämlich perfekt, dann wäre es nicht von uns.
      Muss ja keiner wissen, wieviel Arbeit in Wahrheit dahinter steckt ☺
      Gaaanz lieben, dicken Drücker in XL und ein wunderbares Wochenende. xox, dein Meisje

      Löschen
  9. Wir mag ihre Blog, und möchten mit Ihnen Kooperation machen, mehr können Sie schöne abendkleider lang suchen.

    AntwortenLöschen
  10. Mein Gott Liebelein,
    ich würde jetzt echt mal sagen, das Du die Bilder ja wohl mehr als perfekt für Dein wunderschönes Heim ausgewählt hast. Super super schön. Ich mag so dunkle Bilder wirklich richtig gerne.

    Und dann hast Du auch wieder so leckeres Hüftgold für uns, besten Dank dafür.

    Fühl Dich gedrückt
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist das Bild nicht unglaublich charmant und hübsch? Gerade dieser Kontrast in meinen sonst so hellen, weissen Räumen macht Aline zu einem echten Hingucker und zieht sofort alle Aufmerksamkeit auf sich. Ich bin selbst hin und weg von diesem Portrait.
      Liebe Bettina, ich wünsche dir ein ganz wunderbares Wochenende, hab viele Sonnenstunden und geniesse die freie Zeit. Ich schicke dir eine herzliche Umarmung und alles Liebe, xox

      Löschen
  11. da sitz ich erst mal eine ganze Weile davor und betrachte wortlos....
    wunderschön dieses Bild und ganz ohne Nagel die man in die Wand kloppt - phantastisch, gerade wenn man sog.Kellerwände also Stein nur als Untergrund hat, da geht eh kaum ein Nagel rein ohne sich sofort zu runden.
    deine Wähe hätte ich gestern schon lesen müssen, dann hätte es die bei mir sofort mit den Pflaumen des Nachbarn ergeben und nicht einen hundsordinären Pflaumenkuchen der zwar köstlich frisch schmeckt aber als Hefeteig doch viel Zeit braucht.
    eine wunderschöne Seite die ich durch Zufall und wahrscheinlich durch einen Kommentar von Frau Hummelchen gefunden habe... Toll
    herzlich Angelface

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Meisje,
    so verführerisch und verlockend sieht dein "Backzauber" aus, zum
    reinbeißen, aber es ist leider nur zum Anschauen. Mit Liebe ist auch
    das Drumherum gestaltet,man spürt deine Energie für das Wesentliche!

    Auch die beiden "Gemälde" haen eine Anziehungskraft und sind sehr
    wirkungs- und strahlen geheimnisvoll in die Zeit. Du weißt alles
    schmuckhaft zu dekorieren, nichts kann die Wirkung verfehlen.
    Herzliche Grüße zu dir von Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  13. Wow der schmeckt bestimmt richtig gut, werde ich nachbacken wenn ich aus dem Wellnesshotel Hafling zurück gekommen bin :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Lass uns ein paar Gedanken da ...


Instagram