Aus Alt mach Neu ... und umgekehrt

15 Dezember

Es vergeht kein Morgen vorm Badezimmerspiegel an dem ich nicht versuche, einigermaßen akzeptabel meine Fältchen zu kaschieren. Hier wird ein wenig Concealer, da eine gute Abdeckcreme aufgetupft. Beides sind übrigens sehr verlässliche und wahre Wunderwaffen, um selbst nach zu wenig Schlaf wach und gesund auszusehen. Mascara zaubert in wenigen Sekunden ausdrucksvollere Augen, lässt sie offen und strahlend erscheinen. Zum Finish noch ein dezenter Lippenstift, und schon ist der Mund nicht nur verführerisch, sondern auch noch gepflegt.
Aus Alt mach Neu. Es braucht oft nur ein paar Tricks, um sich selbst ein wenig weichzuzeichnen. Natürlich ist eine reichhaltige Tages- und Nachtcreme auch immer eine gute Investition.



In meiner Einrichtung läuft das Spielchen genau umgekehrt. Hier ist es oberstes Gebot und Gesetz, dass die Dinge mit denen ich mich umgebe nach Möglichkeit Gebrauchsspuren haben sollten. Allerdings sind nicht all diese Sachen um mich herum wahre Altertümchen. Sie sind oft schwer zu finden und wenn, dann sind sie zeitweilen unerschwinglich geworden. Aber setze ich mir irgendetwas in den Kopf, und bekomme es gerade nicht, dann wage ich es auch hier ein wenig zu tricksen, um jüngeren Dingen etwas Geschichte einzuhauchen. Aus Alt mach Neu wird umgekehrt.
Ganz ehrlich? Ich bin mir oft selbst nicht immer sicher, ob es bei der Umsetzung ein akzeptables Nachher geben wird.

Heute zeige ich euch meine Operation alte Wattefiguren aus neumodischen Spielzeugpuppen * (genauer gesagt  waren es ursprünglich zwei Funkenmariechen des Mainzer Carneval-Verein 1838 e.V.)  *Anm. d. Red.



Besorgen Sie sich etwas Watte, Holzleim und kleine Dekorationen aus der Weihnachtskiste und nehmen Sie bitte eine Weile Platz. Die OP selbst ist nicht besonders risikoreich und anspruchsvoll. Man braucht allerdings etwas Vertrauen  und noch mehr Geduld für den Trocknungsvorgang. Dafür darf man vor und während dieser OP essen und trinken. Vozugsweise Weihnachtsplätzchen ;-)











Hier war mir vermutlich das jahrelange Arbeiten vor der Notfallambulanz von Vorteil. Ich kenne keinen anderen Ort an dem so kreativ genäht und gewickelt, verbunden und eingegipst wird.

Morgen zeige ich euch dann die Operation am offenen Herzen. Mädchen spielen gern mit Puppen ;-)

<3 <3 <3 Alaaf you. Meisje

 



You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Wie wundervoll gemacht. Respekt, ganz toll.....

    AntwortenLöschen
  2. Von Fastnacht auf Weihnachten, eine wunderbare Entwicklung liebe Elke.
    Die gefällt mir sehr.
    Die Puppen schauen aus wie die Hauptdarsteller in einem Wintermärchen.
    Ich würde sagen, OP gelungen, Patient als geheilt entlassen.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    boahh...das hast du super hinbekommen!! Unglaublich!! Ich schließe mich Nicole an: OP gelungen, Pat wohlauf...und schöner als vorher...
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    superschön geworden, wirklich toll. Aber du brauchst ja echt keinen Weichzeichner in deinem jugendlichen Alter, was brauchst du Abdeckcreme mit deinen 25?
    Ein schönes drittes Adventswochenende für dich vom Reserl

    AntwortenLöschen
  5. Umgekehrt Reserl. Genau umgekehrt!!!
    ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich es nicht wüsste...spätestens jetzt wäre mir klar, was Du beruflich machst:-))
    Wunderschön ist Deine Puppe geworden!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin fasziniert! Das ist wirklich ein sehr gelungenes Werk!
    Deine Puppen wirken wie echte Antiquitäten...
    Du hättest auch am Theater, beim Film oder als Künstlerin arbeiten können...
    die Befähigung hast Du jedenfalls!!!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin begeistert.
    Du bist eine Künstlerin.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Lass uns ein paar Gedanken da ...