Erdbeeren mit Scones und Abenteuern

13 Juni


Sommertage dufteten damals nach billiger Sonnenschutzcreme, nach der großen Liebe, nach dem ersten Urlaub am Meer inklusive einem kitschigen, verknutschten Sonnenuntergang. Sommernächte rochen nach Luftmatratzen, Schlafsäcken und nach Lagerfeuerromantik. Ich erinnere mich an Sommergerüche, die schwindelig machten.


Die Nachmittage waren oft frei und wir zogen gleich nach den Hausaufgaben los, um stundenlang im Freibad abzuhängen. Am frühen Abend machten wir uns müde und glücklich auf den Heimweg. Den Bauch voll Hunger, aber auch voll schöner und warmer Erinnerungen. Um den Hunger zu stillen gab es nichts besseres als ein Schälchen Erdbeeren oder Rhabarberkompott, am Besten gleich im Stehen gelöffelt.

Auch wenn ich heute eine druckentlastende Federkernmatratze bevorzuge und ich mir nichts schöneres vorstellen kann, als sie noch lange mit meinem Liebsten zu teilen, sind solche Erinnerungen an frühere Sommertage etwas unvergleichlich schönes. Heute sind meine Tage mit Vertrautheit statt mit Abenteuern gefüllt. Die Abende auf dem Balkon riechen nach Autan. Nach  Grauem Spätburgunder. Und nach Lavendel und Rosmarin aus dem Blumenkasten.


Aber es hat einen guten Grund, warum ich bis heute noch so gerne Erdbeeren esse ...






Sommer Erdbeeren mit Scones

250 g Mehl
1 Essl. Backpulver
1 Prise Salz
60 g kalte Butter
150 ml Vollmilch

Die trockenen Zutaten mit der Butter zu einer sandigen Masse vermengen. Dann eine Mulde formen und die Milch hineingeben. Die Milch mit einer Gabel zügig untermengen.

Den Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 cm dick ausrollen oder mit den Handflächen gleichmäßig flach drücken. Mit einem runden Ausstecher oder einem Glas (Ø 6 cm) Teigstücke ausstechen und mit etwas Abstand auf das Backblech legen. Jedes Stück mit etwas Milch bestreichen.

Die Scones bei 190 C etwa 15 Minuten backen. Mit Erdbeeren und mit einem Klecks Creme double on Top geniessen.





Kaum liege ich jetzt morgens nach meinen Nachtwachen im Bett, läuft in unserer Siedlung folgender Season Soundtrack (da nützt dir auch die teuerste Federkernmatratze nichts):

Track Nr 1: Hundegebell
Track Nr 2: Rasenmäher (Plural!)
Track Nr 3: Hochdruckreiniger
Track Nr 4: Autostaubsauger
Track Nr 5: Elektrischer Bandschleifer
Track Nr 6: Das Gezänke der Nachbarkinder

There is hope. Das Abenteuer Sommer hat ja gerade erst angefangen ... XOX,  Meisje

 


 




You Might Also Like

21 Kommentare

  1. Liebes Meisje,
    wie lecker die Scones aussehen, umwerfend fein und ja du hast recht, Erdbeeren sind Sommer pur, ich mag aber auch den Lavendel und das Kräuterzeugs im Balkonkasten.
    Schönen lauen Sommerabend dir
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    habe gerade erst deinen Blog entdeckt. Schön ist er!
    Das schaut ja lecker aus, werde ich bestimmt mal nachbacken. Lieben Dank fürs Rezept teilen.
    Liebe Grüße
    Monika ( montiem )

    AntwortenLöschen
  3. Och Liebelein, du arme Socke.
    Da ist ja richtig was los bei dir - lach!! Auch irgendwie Abenteuer....oder so.
    Sei mir nicht böse, wenn ich hier was von Wein lese, muss ich immer noch breit grinsen. Ist das heilbar?
    Deine Scones sehen zum Anbeissen aus und wenn die Erdbeeren dich in Gedanken ins Abenteuerland schicken ist das doch auch schon was.

    Ich drück dich ganz fest und wünsche dir viel Schlaf nach dem Nachtdienst. Irgendwann müssen ja auch Hunde mal schlafen und Kinder in die Schule oder den Kindergarten und Rasen sind auch mal alle geschnitten. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Dur Liebe,
    Du lässt mich gerade wunderbar in Erinnerungen schwelgen, grins. War eine echt coole Zeit damals!
    Aber alles hat seine Zeit und so bevorzuge auch ich heute die druckentlastende Federnkernmatratze, lach.
    Allerdings size ich gerade in in meinem Sommerzimmer und genieße die Ruhe, die nur durch Vogelgezwitscher unterbrochen wird. Okay in 2 Stunden wird auch hier irgendjemand den Rasenmäher anschmeißen, aber der "Lärmpegel" hält sich doch sehr in Grenzen.
    Deine Scones sehen super lecker aus und da ich weiß wie schnell sie zu zaubern sind überlege ich gerade ob ich nicht einfach für meine Lieben ein schickes Frühstück bereite, da mit sie froh gelaunt in den Tag starten können.
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Meisje,
    die sehen köstlich aus!!!und dazu so einfach zu machen;)
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  6. Meisje, Liebes, machen Erdbeeren glücklich? Jaaaaaa :) Das Beste ist, die haben sehr wenig Zucker und Säure und wenn dies alles zusammen kommt und wir noch in Glücksmomenten schwelgen können und die noch dadurch mehr in die jetzige Zeit bringen und dadurch verstärken, dann ist das nur schön…
    Hihi, bei mir läuft gerade Track: Baustelle, aber ich gehe gleich zur Arbeit…
    Liebes, hab traumfein und sonnig, fühle dich umarmt, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Elke,
    Jetzt musste ich herzhaft lachen ...
    Die Soundtracks der Nachbarn, sicher.
    ich habe gestern meine Hecke geschnitten, kam doch mein "Heckenschreier" mit dem Meterstab vorbei.
    O W E ...
    Nun, direkt nach dem aufwachen gleich mit Lärm konfrontiert zu werden ist nicht schön.
    Wobei mich nichts mehr im Bett halten würde, wenn diese leckeren Scones auf mich warten würden.
    Hach, die würden mich jetzt auch anmachen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebes Meisje,
    unsere Nachbarn haben direkt einen Riesentrampolin an unsere Gartengrenze gestellt.
    Seitdem fährt er nicht mehr nur oben ohne auf seinem Rasentrecker, nein, jeden Nachmittag toben geschätzte 100 Kleinkinder auf dem Trampolin.
    Ich liebe Kinder, aber das Quengeln kann einen fertig machen.
    Manchmal habe ich hier einen Lärmpegel wie im Freibad.
    Da brauche ich Süßes als Nervennahrung, da kämen Deine Scones gerade richtig.
    Dir einen schönen lauschigen Sommerabend,
    lieben Gruß,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja diesen Luftmatratzenduft habe ich auch noch in der Nase war doch
    eine schöne Zeit ......Erdbeeren habe ich damals geliebt wie heute Pur
    als Grütze mit Milch oder Kompott.
    Ja und heute werde ich sie mal mit den leckeren Scones probieren <3

    Lieben dank für den schönen Post plus Rezept <3 <3 <3
    wünsch dir lauschige Sommerabende

    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Der typische Geruch von Sonnencreme ruft bei mir immer noch Urlaubsgefühle hervor. Ich musste gleich kichern, als ich Deinen Post heute las...Autan und Sonnencreme...den Geruch werde ich auch nie vergessen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Oh, wie köstlich!!!! ... das ist der Tod jeder Diät ;)
    Ich könnt mich kugeln ... deine Tracks laufen hier genauso ab, nur fehlt
    noch die Nr. 7 u. Nr. 8 - vom Häcksler und Hochdruckreiniger unseres Nachbarn (reinigt jeden Tag seine Terrasse) ... manchmal möcht ich ihn würgen ;)
    Schönen Feiertag,
    Doris

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Meisje, das sieht aber sehr, sehr lecker aus. Rezept ist notiert :-)
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Meisje,
    das sieht soooo lecker aus. ich liebe Erdbeeren. Gerade heute habe ich mir 5 Kilo aus Holland mitgebracht und Marmelade, Quark und Eis daraus gemacht. Scones sind auch super lecker. Das muss ich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  14. Luftmatratzengeruch und Sonnencremeduft (wir hatten eine amerikanische, die roch nach Kokosnuss, hmmmm), wie genial Du den Sommer beschreibst. Allerdings waren da leider auch... Mückenstiche, oiiii, das war nicht so schön. Ich bin immer halb aufgefressen worden (die anderen nicht, schnief).
    Erdbeeren jawohl, zu Hauf, doch die überleben zur Zeit das Backen nicht, sie werden vorher schon einfach so vertilgt, machmal mit ein wenig Rohrohrzucker und Sahne, aber zumeist... sind se schwupps wechhhhh
    Ein erdbeerfröhlicher Post, liebes Elflein, hab es wonnig, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht total lecker aus und ist eine gelungene Kombination für den Sommer.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  16. Musste über deinen Post hier lachen und zustimmend nicken gleichzeitig. Ja, so wars und so isses! ;-) Was uns immer bleiben wird, sind Erdbeeren und die Möglichkeit, jederzeit doch wieder aus allem ein Abenteuer machen zu können, wenn wir das wollen. Und wenn wir nicht wollen, genießen wir einfach, was ist.
    Liebe Grüße von mir, die jetzt abendteuerlich räumen und anschließend wild und zügellos genießen wird (Schatz kocht... Ruhe... Sofa...)!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, mein liebes Meisje,
    Du hast mein volles Mitgefühl, nicht schlafen zu können, wenn man müde ist, das ist scheußlich.
    Wir wohnen an einer Grundschule, die erst kam, als wir hier schon wohnten, inzwischen haben wir unser Schlafzimmer nach hinten verlegt....
    Schließlich müssen wir ja nicht mehr früh aufstehen.
    Und weil unsere Nachbarn links einen Stauden- und Teichgarten haben und rechts eine Kieselwüste angelegt wurde, sind wir fast die einzigen Krachmacher in unserer Reihe.
    Die Scones mit Erdbeeren lachen mich so richtig an, hmm.
    Deine Sommererinnerungen klingen so schön, allerdings hatte ich auch sofort dieses fiese Gefühl von Autan auf der Haut, das war bei uns im Urlaub der Bremsenschutz.
    Inzwischen bin ich auf Antibrumm umgestiegen, das stinkt nicht und ich merke es nicht auf der Haut.
    Ich wünsche Dir ein wunderbares Sommerwochenende mit Deinem Liebsten
    herzlichst
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  18. Köstlich!!! Da würde ich am liebsten ein Stück vom Foto weg stibitzen. ;-) Zum Glück geht das nicht :-) Hab einen schönen Tag, liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Ihr lieben Blogfreunde & Mitprojektler,

    leider schaffe ich es nicht rum zukommen und jedem Einzelnem
    individuell zu schreiben im Blog und bei Euch! Doch bin ich hier
    und schätze sehr was ich sehen darf!
    Gerne möchte ich Euch ein liebes Zeichen geben, Euch zeigen, dass
    ich hier war, gerne geschaut habe!
    Dankeschön für alles!
    Liebe Grüße
    schickt von Herzen Monika*

    AntwortenLöschen
  20. Was für eine herrliche Reise in die Vergangenheit, liebe Elke. Ja, so hat der Sommer "geduftet" einschließlich Gummiluftmatraze und sich angefühlt. Wunderbare Erinnerungen kommen zutage. Deine Scones sehen superlecker aus. Danke für den süßen Tipp und ja den Sound des Sommers kenne ich auch zu gut: ...verstummt der eine Rasenmäher, nimmt der nächste Anlauf ;-) und geefühlt haben alle Nachbarn um uns herum nun auch einen Pool im Garten und ohrenbetäubend klingt es nun nach Freibad bei uns im Dorf. Liebste Grüße, Heike.

    AntwortenLöschen
  21. OMG! it looks so delicious!

    But why aren't you using some tool for generating recipe cards for your recipes?
    Here is a good one with nice features: http://www.recipesgenerator.com

    AntwortenLöschen

Instagram

Subscribe