So werden Rezepte geschrieben ... Creme-Brûlée meets Blutorange

24 Januar



Tag Zwei, mein Infekt schwächt ab! Nach viel Ruhe auf Attest, und drei großen Kannen Ingwertee gewinnen meine gesunden Körperzellen wieder an Oberwasser. Unzählige Genesungwünsche klingelten mich per Whats App aus meinem Dämerschlaf, besorgte Freundinnen riefen mich an und rieten mir zu dem ein oder anderen bis dato gut gehüteten Familienrezept im Kampf gegen Kopfweh, Halsschmerzen und Heiserkeit. Eine Freundin überreichte mir an der Wohnungtür (mit zwei Armlängen Abstand....) Blümchen, Mr Big kam gestern mit einem großen Netz Blutorangen unterm Arm nach Hause ...
Hallo?! Da MUSS man doch gesund werden!






Nun kann ich mich allerdings nicht nur von Orangen und Ingwertee ernähren. Darum habe ich mich auf der Suche nach etwas Abwechslung in die Küche geschleppt und fand in den Vorräten noch ein paar Tütchen Vanillepudding. Das. War. Es!

Vanille Pudding streichelt immer die Seele und mit zwei Handgriffen ist eine blubbernde, süße Creme zusammengerührt. Absolutes Soulfood und eine Art Medizin bei ungemütlichem Wetter und sonstigen Unpässlichkeiten. Etwas warmes, cremiges. Etwas süßes mit der fruchtig-bitterteren Essenz der Blutorange. Ich sage euch, auf dem Sofa wurden schon die raffinierttesten Rezepte geschrieben!

Creme-Brûlée meets Blutorange

1 Tütchen Vanillepudding
Milch, Sahne, Orangensaft
2 Essl. brauner Zucker
Blutorangen in beliebiger Menge

Den Vanillepudding nach der Packungsanweisung kochen, dabei allerdings jeweils 100 ml der Milch durch Orangensaft und Sahne ersetzen.
Die Creme in Schälchen füllen und mit etwas braunem Zucker bestreuen. Mit dem Brenner den Zucker karamellisien, darauf  ein paar Scheiben der Blutorange legen. Nun den restlichen Zucker darüber rieseln und noch einmal mit dem Brenner karamellisieren.

OBACHT: Wenn du die Creme nicht sofort löffelst, wird er Zucker flüssig denn die Orangenspalten verlieren ihren Saft und die Creme wird etwas flüssiger. Schmeckt aber auch zum reinknien lecker!

(Ich allerdings bevorzuge es wie Amélie, Creme-Brûlée-Krusten zu knacken ;-)




 




Hier noch ein ultimativer Geheimtipp, der vermutlich noch heute in die Geschichtsbücher eingehen wird und garantiert noch NIEMALS zuvor in der Apothekenumschau erschienen ist. Dabei ist es so einfach und effizient ...

 
 
Du nimmst eine aufgeschraubte Tube Pinimenthol und steckst sie mit der Buntwäsche (die Tube vorher unbedingt auf Farbechtheit prüfen ....) in das Schnellwaschprogramm deiner Waschmaschine. Ich wette mit dir, dass du gleich nach dem Waschgang wieder frei und tief durchatmen kannst. Eine einzelne über die Heizung gehängte Socke aus dieser Waschladung, und deine Wohnung gleicht einem ätherischen Ölbad. Vermutlich bist du und deine Wäsche ab diesem Zeitpunkt unverwundbar und auf immer und ewig immun gegen Husten, Schnupfen, Ebola.
Zeit für meine Medikamente ;-)

Grüsse vom Lieblingsplatz. Meisje Sofatualia Pfefferminza Waschgardina Feuchtstrumpf





You Might Also Like

9 Kommentare

  1. ich musste eben so lachen, dass man schnell kuriert ist gegen alles, bei einer über die Heizung gehängten Menthol-Socke.............Aber klingt nicht schlecht der Tip - auch wenn wir hier im Haus ( Wohnhaus) keine Heizkörper haben.
    Werd ganz SCHNELL wieder gesund! - und liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich zu hören, dass du auf dem Weg der Besserung bist, liebe Elke.
    Deine Creme Brulee klingt nach Seelenschmeichler und Gesundmacher. Als Kind bekam ich von meiner Mama immer Puddingsuppe mit Zwieback-Croutons - Sie hatte den Pudding einfach mit der doppelten Menge Milch gekocht - grins. Obendrauf kamen mit Zucker und Zimt karamellisierte Zwiebackstückchen. Hach, da werden Erinnerungen wach. Ich wäre am liebsten länger krank geblieben.
    Pfleg dich noch ein bisschen.

    Liebe Grüße und gute Besserung
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Holla, Wäsche mit Pinimenthol waschen ist ja mal 'n heißer Tipp!
    Mir würd wahrscheinlich die Socke über der Heizung reichen...;-)
    Dir wünsch ich weiter gute Besserung, und daß dir deine leckere Creme Brulée-Variante mundet!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und danke für den heissen Tip mit der Wäsche, das finde ich ganz lustig, wenn Strümpfe nach Menthol duften...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Also bei der Mischung von Soulfood und Mentholsocke kann man ja nur gesund werden ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Meisje,
    das sieht sooo lecker aus, ich möchte das jetzt auch.
    Gute Besserung weiterhin und einen guten Start ins Wochenende wünscht dir das Reserl

    AntwortenLöschen
  7. Meisje, Deine Lebens- und Ideenfreude steckt an (leider hat Dich noch etwas anderes angesteckt, daher gute Besserung!). Das mit der Wäsche ist solch eine g... Idee, da ich da aber dann vielleicht nicht auf der Haut vertrage, ist bei mir der Lavendel stark angesagt, der soll ja angeblich die weißen Blutkörperchen vermehren. Ich sprühe ihn gerne auf feuchte Heizungsverkleidungen (habe Leinen drüber), und der Effekt ist grandiöööös :)
    Hab es gesund und weiterhin so unverdrossen, Du Heldin, die Du bist, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  8. Erst einmal wünsche ich dir eine gute Besseung.
    Toll wie doch ein Pudding aus der Tüte ausschauen kann. Das mit dem Brenner interessiert mich 😂😂
    Mit Heizkörper kann ich nicht dienen, aber Ingwer in den Tee reinreiben, das mache ich.
    Wünsche dir einschöben Wochenende
    LG Silvana

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmm, du Liebe, ich liebe Creme brulee!!!! So eine tolle Kombi mache ich bestimmt bald nach! Wünsche dir alles Liebe und gute Besserung
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Lass uns ein paar Gedanken da ...


Instagram