Bildbearbeitung | mehr ist das nicht

06 Februar

Oft werde ich auf meine Bilder angesprochen und so habe ich mich bewusst einmal hingesetzt, um mir meinen Blog als "neutrale" Leserin zu betrachten.Mein Stil, meine Bilder und einiges mehr haben sich im Laufe der Jahre hier verändert. Es fühlt sich gut und genau richtig für mich an. Leben ist Wandel. 

Das Leben ist heute anders als gestern. Beziehungen und Freundschaften gehen auseinander. Neue finden sich und zwar genau dann, wenn man gerade ganz andere Dinge im Kopf hat und überhaupt nicht damit rechnet. Neue Bedürfnisse entwickeln sich. Da juckt und kribbelt plötzlich etwas im Bauch was raus will bevor es platzt. Man bekommt Lust etwas neues auszuprobieren, man hat plötzlich Interesse an neuen, ganz anderen Themen.
Das Leben bedeutet Veränderung. Ohne sie wäre es öde und wir würden immer nur auf einer Stelle treten. Hast du schon einmal versucht mit angezogener Handbremse zu fahren? Das funktioniert zwar, kann  unter Umständen aber schlimme Folgen haben. Es wäre kein Weiterkommen möglich, keine Entwicklung, kein Wachstum.
Alles ist Veränderung: Die Gezeiten, die Umwelt, Mode und Trends, die Anforderungen im Job, Technik und Produktivität usw.




So, jetzt aber genug gefaselt. Du hast an diesem Nachmittag bestimmt noch etwas schöneres vor als zuhause vorm Bildschirm zu sitzen.




eine Bildbearbeitung. Let`s Go:

Wenn ich für meinen Blog Bilder mache, mache ich mir zunächst Gedanken darüber was ich mit meinem Bild ausdrücken möchte. Poste ich ein Kuchenrezept gehören natürlich die benötigten Zutaten mit auf das Foto. Ich suche mir zusammen,  was einen ganz normalen Kaffeekranz ausmacht. Eine Tasse Tee oder Kaffee, Kuchengabeln, Löffel, Kuchenkrümel, Kaffeeränder auf dem Tischtuch, eine zerknüllte Serviette, ein Küchenhandtuch, vielleicht ein Rezeptheft (gerne mit Fettflecken).










Schreibe ich einen Lesetipp oder meine Alltagsgedanken, suche ich die Verbindung zu Wörtern und zu etwas Geschriebenem. Was brauche ich zum Geschichten schreiben, zum Nachdenken oder für eine gemütliche Lesestunde? Einen Becher mit Kaffee ( Kaffee geht quasi immer .....;-),  ein Strickplaidt, Kissen, eine Kerze oder Lichterkette, frische Blumen, eine Lesebrille. Und dann spiele ich ein wenig mit diesen Dingen.
Schau dich um, die Küchenschublade ist dein Experimentierkasten. Hier findest du das schönste Zubehör. Es gibt es  kein richtig und kein falsch.




Ein passender Untergrund ist ähnlich wie ein Rahmen für jedes Bild. Natürlich geht es auch ohne. Aber ein Bild wird noch ein wenig interessanter mit einem farblich passenden Stück Stoff, einem Küchenbrett oder einem Buch oder einer Zeitschrift darunter.
Tipp: Jedes Bild wird ruhiger, wenn man seinen Farben treu bleibt.

 

Meine Bilder bearbeite ich mit Photoscape, einem kostenlosen Programm. Hier spiele ich mit der Helligkeit, mit Sättigung und ein wenig mit dem Kontrast.

Mehr. ist. das. nicht.

Ich fotografiere mit einer älteren Bridge Kamera, die manchmal die Bilder etwas "verwäscht".
Zudem ist momentan das Winterlicht nicht gerade geeignet um zu einem vernünftigen Ergebnis zukommen.
Aber ich finde oft, dass gerade diese Unschärfe meine Bilder etwas spannender macht.

 

 
 
Es ist gar keine Kunst. Ich denke einfach, jedes Bild sollte dem Betrachter eine kleine Geschichte erzählen oder Lust machen, genau dieses Rezept nachzumachen, dieses Buch zu lesen oder genau diesen Duft zu erschnuppern. Es braucht nur wenige Zutaten und etwas kreativen Zauber aus den eigenen Gedanken. Du sollst einfach die Stimmung eines Augenblicks aus meinem Bild spüren und dich wohl dabei fühlen.
Thats all.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Ich bin gespannt ... xox, 



 

You Might Also Like

20 Kommentare

  1. Die Auswahl Deiner Bücher ist sehr interessant liebe Elke.
    Die Liebe einer Pariserin, das würde ich zu gerne mal lesen...
    Deine Bilder sind wieder mal wunderbar.
    Besonders das leckere Croissant, herrlich.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, irgendwie war dieser Nachmittag so ein wenig französisch angehaucht. Jetzt wo du`s sagst ;-)))

      Löschen
  2. Liebe Elke, so mache ich es auch, sehr schön hast Du Wort und Bild zueinandergebracht. Hier fühlt man sich einfach wohl♥♥

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, vielen Dank für deine lieben Worte, dein Besuch und dein Doppelherz ♥♥♥ !!!

      Löschen
  3. ...hach, herrlich, dann bin ich beruhigt ;O) Ich kann meinen Blog und meine Fotos nie so richtig selbst einschätzen, deine Fotos find ich immer super stimmig und einfach zu Dahinträumen ! Toll!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weisst du liebe Gabi, woran wir unbedingt noch arbeiten müssen...? An unseren Selbstzweifeln und an unserem "sich selbst immer so klein machen".
      Drück dich fest, schön das du hier gewesen bist ;-*

      Löschen
  4. Ich mag deine Fotos auch suuuuper gerne!!!
    GLG von ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Ines, dein Lob macht mich stolz ... lieben Dank, auch für deinen Besuch!♥ lichst, dein Meisje

      Löschen
  5. Du hast Recht - im Prinzip ist das alles gar nicht so schwierig.

    Was mich bei deinen Fotos sehr anspricht, ist dass du sie immer Ton in Ton ablichtest.

    Dazu fehlen mir zu hause einfach die nÖtigen "Zutaten" - bei mir geht es einfach bunter zu und somit sind meinen Fotos auch bunter

    einen schönen Tag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber genauso muss es doch auch sein liebe Gabi, genau das macht das Leben so schön bunt: Jeder hat seinen eigenen Stil, seinen Geschmack, seine Lieblingsfarben. Ändere das bloß nicht, denn as wäre es nicht von dir!
      Ich wünsch dir einen wunderbaren Abend, ganz liebe Grüsse, dein Meisje

      Löschen
  6. Sehr schön liebe Meisje,
    mir gehts wie Kerstin. Ich schaue so gerne zu dir rein, weil man sich hier einfach wohl fühlt.
    Ein herzliches Grüßle von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, das freut mich. Genau das ist mein Ziel ;-* Kisses 4 you, bleib kreativ, hab es fein!!!

      Löschen
  7. Liebe Elke,
    nun stell Dein Licht mal nicht so unter den Scheffel! Das ist Flatlay-Kreation vom Feinsten, Deine wunderschönen Fotos! Dazu ein echter Meisje-Stil, da brauche ich kaum nachzusehen, ob welchem Blog ich bin, das sehe ich so :-)
    Oh ja, die angezogene Handbremse. Die hat mich einige Monate nur mit gebremstem Schaum laufen lassen, aber nun wird es so allmählich wieder.
    Falls Du mal an Deine Blogroll rangehst, da steht immer noch meine Uraltadresse drin. Ich wohne jetzt unter https://allegriaslandhaus.de/ Merci!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mist, das hätte ich natürlich schon längst ändern müssen ... also guuut das du mich daran erinnert hast meine Liebe!
      Danke für dein dickes Lob ... jetzt bin ich schon ein wenig verlegen ... wow!
      Ich drücke dir die Daumen das es aufwärts geht und schicke dir ganz wunderbare Gedanken durch das www.
      Ich komm gleich nochmal rüber zu dir, see you ;-*

      Löschen
  8. Liebes Meisje, liebe Elke,
    mir ergeht es wie wohl Jedem der hier auf Deinem wunderschönen Blog landet. Er ist sehr stimmig und mit viel Gefühl. Ich finde beim Betrachten Deiner Bilder auch immer wieder eine innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Ist das nicht wunderbar! Und ist es da ein Wunder, wenn ich so gerne vorbeischaue?!!!
    Dir alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch liebste Heidi, das ist sowas von wunderbar und sooo schön von dir zu hören ... ich freue mich riesig wenn es dir bei mir gefällt!
      Hab es zauberhaft und fein liebe Heidi ♥
      Merkst du wie die Tage allmählich länger werden ☺!!!

      Löschen
  9. Liebes Meisjelein, ja, Deine Bilder erzählen fürwahr Geschichten. Und ich habe auch schon oft geschrieben, wieviel Sorgfalt, Einfühlungsvermögen und Liebe zu diesem Tun bei Dir ´rüberkommen. So mancher Profi kann meiner Meinung nach von Dir lernen, wenn man so guckt, wie die arbeiten, dann wünschte ich, die würden mal bei Dir reingucken. Aber da ist noch so viel mehr, denn Du verwebst sie in Poesie, nicht nur über Deine Worte.
    Ich habe ein wenig gebraucht, hier zu kommentieren, meine Mutter stürzt nun hin und wieder, es wird hart... Aber ich bin froh, es noch geschafft zu haben, bevor ein neuer Post hier erscheint.
    Und da, da hab ich den Pilz gesehen, der von meinem Einhornpost und war so beglückt.
    Hab es fulminant kuschelig, meine Elfelein, einen ganz innigen Drücker von mir, Deiner Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .... v i e l e n l i e b e n d a n k ... Schmilz, ich hab jetzt schön ein bisschen Gänsehaut gell!

      Was mit deiner Mutter gerade passiert tut mir sehr leid und dich weiss um die Sorgen, die damit verbunden sind. Ich erinnere mich das du von ihr erzählt hast, auch das sie nicht gerade mal einen Steinwurf entfernt von dir wohnt. Umso schlimmer, denn du hast nicht die Möglichkeit schnell mal nach dem rechten zu sehen. Das macht es nicht leichter. Weisst du, ich erlebe das so oft auf de Arbeit, das sich von jetzt auf gleich alles ändern kann und man erstmal ziemlich hilflos da steht und spontan organisieren bzw. reagieren muss. Ich wünsch dir viel Kraft, ich wünsche dir das genügend Zeit für dich bleibt um den Kopf frei zu bekommen.
      So ♥ lichst, dein Meisje

      Löschen
  10. Mein liebes Meisje,
    es ist einfach eine ganz besondere Atmosphäre, die du hier immer schaffst. Wohlfühloase, gemütlich...man bekommt Lust auf ein Pläuschen an deinem Küchentisch, natürlich mit einer Tasse Kaffee und gern auch einem Stück Kuchen oder einer köstlichen Waffel.
    Wort und Bild passen immer herrlich zusammen und so bin ich wirklich gerne hier.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Liebes, du hier an meinem Kaffeetisch ... das wäre der HIT! Ich fürchte, das würden ein bis zwei Stündchen nicht reichen ...
      Gaaaanz liebe Grüße zurück liebe Nicole und einen perfekten Abend. Dein Meisje ;-*

      Löschen

Lass uns ein paar Gedanken da ...


Instagram