Winterbäumchen DIY

15 November


Schon als keines Mädchen liebte ich es, mit einem Buch oder einem Spielzeug viele Stunden auf dem Trittbrett der Nähmaschine zu verbringen. Immer war ich fasziniert vom gleichmäßigen Tick-tick-tick wenn meine Mutter daran saß, und im Takt mit den Füßen daran wippte. Bevor sie mit einer schnurgeraden Naht begann, drehte sie mit geliebter Hand das Rad so lange, bis die Maschine anfing gleichmäßig zu surren. Ich schaute ihr wie gebannt dabei zu und war gefesselt von der Leichtigkeit der feinen, geraden Stichen oder der fröhlichen Ausgelassenheit des Zickzackmusters.  








Es gibt Dinge, die man zwar vergessen hat, die aber in dem Moment, in dem sie ins Leben zurückkehren so intensiv und so vertraut sind, das man es sich nicht vorstellen kann wie es passieren konnte, wie man die letzten Monate ohne sie auskommen konnte. Genau so geht es mir immer, wenn ich meine Nähmaschine vom Staub des Sommers befreit habe. Dann, wenn ich das Garn aufgespult und den Oberfaden sorgfältig durch alle Ösen und Schlaufen gefädelt habe. Tick-tick-tick.
Im Gegensatz zu meiner Mutter besitze ich natürlich eine Nahmaschine mit einem elektrischem Fuß und moderneren Funktionen. Es ist keine hochwertige Maschine, aber die die ich habe, leistet mir gute Dienste.

Heute zeige ich euch mein erstes Nähmaschinen- Experiment 2017. Und das immerhin Mitte November ;-)

Obacht! Es wird schon winterlich ....





Als Schnittmuster für die Bäumchen dient eine simple Malvorlage aus dem Netz. Diese überträgst du auf deinen Stoff und schneidet nun sechs gleiche Bäumchen aus. Nun nähst du immer zwei Bäumchen am Rand entlang zusammen, lass aber unten eine Öffnung, damit du sie später schön stopfen kannst.
Du kannst die Bäumchen wenden und sorgfältig bügeln. So, dass die überstehende Naht innen versteckt und außen nicht mehr sichtbar ist. Ich finde es allerdings viel hübscher und schön schäbig, wenn die Nahtzugabe außen bleibt. Das muß aber natürlich jeder für sich entscheiden.

Nun nähst du deine drei gleiche Bäumchen genau in der Mitte, also von der Spitze bis zum Fuß zusammen und stopfst sie locker mit Füllwatte aus. Leichter geht es, wenn du rundum zuerst die oberen Taschen stopfst und dich systematisch nach unten arbeitest. Nimm einen Holzspieß oder Kochlöffel, damit klappt es perfekt. Wenn alle Seiten gestopft sind, nähst du die unteren Öffnungen zu. Nun kannst du alles noch ein wenig massieren, so wirkt es gleichäßiger. Das Prinzp ist klar.

Ein schönes Antikfinish erreicht man mit etwas schwarzem Tee oder Kaffee. Einfach das fertige Bäumchen ein wenig damit benetzen und an der warmen Heizung trocknen lassen. Richtig festlich finde ich sie allerdings auch ohne Behandlung in einem simplen und cleanen winterweiß.

             


Manchmal mag ich es, wenn etwas so bleibt wie es war. 

Liebes für dich. Meisje
 


P.S.  Verpasst bitte nicht das schöne Give Away von meinem letzten Post. Im Lostopf sind noch wenige Plätze frei ;-)

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. ..ich muss grad lachen, denn ich habe glaube ich die selbe Vorlage herunter geladen :O), für ein anders Vorhaben, deine Bäumchen sind richtig toll geworden !
    Liebe
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Die Bäumchen, überhaupt deine Deko sieht wunderschön aus liebe Meisje, die muss ich mir mal speichern, vielleicht komme ich ja noch dazu sie zu nähen <3 .... Hab noch einen wunderbaren Abend und sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Das sind also die wunderschönen kaffeegefärbten Weinachtsbäumchen.
    Süß sehen sie aus, aber ich glaube, so einfach sind sie nicht zu nähen, oder? Schauen jedenfalls ein bisschen kompliziert aus.
    Ich muss mich nochmals in die Sache reindenken.
    Meine Oma hatte auch noch solch eine alte Nähmaschine und ich glaube, jedes Kind hat es geliebt, mit dem Pedal zu spielen.
    Dir einen kuscheligen Abend,
    lieben Gruß übern Fluss
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh sind die schön!! ....ich glaube, das möchte ich mal ausprobieren:) Ob mit oder ohne Kaffeeflecken werde ich dann spontan entscheiden! Tolle Idee!!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Meisje, wunderschöne Bäumchen sind dir gelungen.
    Am besten aber gefällt mir dein Rückblick in die
    Vergangenheit.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Meisje,
    ich schließe mich Irmtraud vollumfänglich an...
    Deine wunderschöne Reise in die Vergangenheit weckt auch bei mir ganz viele, warme Erinnerungen...Ich danke Dir!
    ...und warte gespannt, was Dir noch so alles wunderbares zur weihnachtlichen Zeit einfällt...Ich freue mich darauf!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Liebelein,
    Deine Erinnerungen könnten meine sein und auch wenn ich technisch doch sehr sehr gut ausgestattet bin, steht das alte Schätzchen meiner Oma auch noch bei mir...und das voll funktionfähig.
    Deine Bäume haben es mir schon bei Insta angetan und in den nächsten Tagen kannst Du sie bestimmt auch bei mir bewundern ♥♥♥♥
    Danke für diese zauberhafte Idee-
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Was für zauberhafte Bäumchen liebe Elke, sehr sehr schön gemacht.
    Alles Liebe vom Reserl die ja leider nicht nähen kann

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Elke, dahaaa, ja, er hat Dich auch erwischt, der Novembergeist - ich mache Blätter und Du sogar ganze Bäume :)) Ist das schon, etwas eigenes Selbstgemachtes, wie herrlich. Deine Bäumlein sind ganz zauberhaft, ganz weiß gefallen die mir am besten - und Patina nimmt Weißes ja eh ganz schnell an. So schöne Erinnerungen habe ich allerdings nicht - das muss herrlich gewesen sein. Ich denke da wieder ´mal an Pagnol, als sie sich da diesen Wintermantel näht, wie eine Eisprinzessin, und der kleine Junge für sie das Pedal "pumpt"...
    Ich wünsche Dir weiterhin herrlichste Novemberstunden und emsig vorfreudiges Werkeln, ist es nicht herrlich?
    Ganz liebe Grüße, Deine Méa :)

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine schöne Idee, meine rster Gedanke war direkt das ich miene Nähmaschine raus holen muss.
    Ich liebe diese alten Nähmaschinen, mein Vater hat auch eine bei uns zu Hause stehen, die hat er noch von seiner Oma. Ein wunderschönes Stück.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  11. Diese Bäumchen gibt es ja schon lange im umlauf, aber deine Idee mit diesen Bäumchen finde ich so toll umgesetzt und auch zeitgemäß. Nur ich kann mich nicht entscheiden welches der Bäumchen mir besser gefällt, die mit oder ohne Kaffeeflecken.
    Zur Nähmaschine, meine ist auch nicht hochwertig, sie ist über 25 Jahre alt, mit elektrischen Fuss, aber sie ist unheimlich laut.... Bin schwer am überlegen ob ich eine neue brauche, eine leisere, aber ich weiss nicht ob ich sie wirklich brauche, für das bisschen das ich nähe, reicht zur zeit auch meine alte Maschine.
    Wünsche dir einen schönen Tag und Dankeschön für diese Nähidee
    Liebe Grüsse
    Silvana

    AntwortenLöschen
  12. deine Deko sieht wunderschön aus liebe Meisje!!!
    und ich liebe auch Bäumchen zur Weihnachten in jeder Form.
    Danke für diese wunderschöne Idee.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  13. Ganz zauberhaft!!!
    Ich bin noch nicht ganz im Winter angekommen.
    Aber demnächst ändert sich das.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,

    Biene

    AntwortenLöschen
  14. Ich musste schmunzeln, als ich las, dass es Dein erstes Nähprojekt in diesem Jahr ist. Und so ein schönes! Es gefällt mir richtig gut und Deine Bilder dazu sind wieder sooooooo herzwärmend.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschöne Shabby Style Deko. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  16. Ohhh sind die süß!!!! Ich glaube die würde sogar ich zusammen bringen *g*

    Schönen Abend Liebes!

    Sigrid

    AntwortenLöschen
  17. Soooo wunderschön sind Deine handgemachten Tannenbäumchen, Liebes. Wie gerne würde ich ebenfalls die Nähmaschine aktivieren, aber davor müsste ich erst einen Kurs belegen ;-)
    Meine Ma hat nie viel genäht oder gestrickt, sodass mir dies somit auch nicht in die Wiege gelegt wurde.
    Liebes Meisje, wann erscheint Dein erstes Buch? Ich liebe es, Deinen Worten zu folgen und kann nicht genug davon bekommen.
    Liebste Grüße, Deine Heike.

    AntwortenLöschen
  18. Umwerfend schön, deine Bäumchen und sicher auch für mich nachnähbar! ´Ne Maschine hätte ich ja... nach den Grammatiktests werde ich das auch ausprobieren. Danke für die tolle Idee, Elke! Jetzt kribbelt´s mir in den Nähfingern und wird die Klassenarbeitskorrekturen garantiert beschleunigen.
    Liebe Grüße von mir!
    Solveig

    AntwortenLöschen

Lass uns ein paar Gedanken da ...


Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren

Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.